jagato.de – Dies und Das

Abnehmen ohne Diät, Kapitel 2

Warum gerade ich?
Bis zu meinem 30 ‚ten Lebensjahr bestanden meine Gewichtsprobleme darin, dass ich einfach zu wenig wog. Jedenfalls wurde mir das immer gesagt. Bei jedem Arztbesuch musste ich mich irgendwelchen dummen Fragen stellen. Bei einer Größe von 1,80 brachte ich damals 60-65 kg auf die Waage. Aus heutiger Sicht würde ich mir darüber keine Gedanken machen. Bei jungen Menschen ist der Stoffwechsel einfach sehr viel höher als im Alter. Hinzu kommt als Student, dass man ständig unterwegs ist, ständig auf den Beinen ist. Jeder Gang macht schlank, jeder Schritt macht fit. Und wenn man dann noch (so wie ich) während seiner Studienzeit seine Freizeit fast ausschließlich für sportliche Aktivitäten nutzt hat der Körper wenig Möglichkeiten Fettreserven anzulegen. Und zu allem Überfluß war ich damals auch noch Raucher. 🙁
Angefangen auf mein Gewicht zu achten, habe ich erst, als ich das Studium erfolgreich abgeschlossen hatte und ins Berufsleben einstieg. Überwiegend sitzende Tätigkeit in Verbindung mit ungesunder Ernährung brachten die ersten zusätzlichen Pfunde auf die Waage. Richtig los ging es dann, als ich mit dem Rauchen aufhörte. Nikotin kurbelt den Stoffwechsel zusätzlich an. Außerdem muss der Körper ständig Höchstleistungen verbringen, um das Nervengift abzubauen bzw. aus dem Körper auszuscheiden. Die ersten paar Monate meiner Nichtraucherzeit änderte sich nichts bezüglich Körpergewicht. Ich hatte nach dem gleichen Prinzip mit dem Rauchen aufgehört, wie ich es hier mit Ihnen zur Gewichtsreduktion praktizieren möchte. Das heißt, ich brauchte keine „Ersatzdrogen“ in Form von Süßwaren oder sonstigen Hilfsmitteln. Daher blieb auch erst einmal mein Gewicht konstant. Aber nach ca. 6 Monaten ging der Zeiger der Personenwaage langsam nach oben. Sie erinnern sich noch an mein Ausgangsgewicht? Dann werden Sie meine Freude nachempfinden können, als sich mein Gewicht von den 60-65 kg langsam in Richtung 70 kg entwickelte. Irgendwann waren es dann 75 kg und bei knapp unter 80 kg habe ich dann die Notbremse gezogen. Ab da ging es dann kontinuierlich runter und jetzt bin ich konstant bei knapp 70 kg. Und zwar OHNE Diät, OHNE Hungern zu müssen und OHNE 7 mal die Woche das Fitnessstudio besuchen zu müssen. Einfach durch die Umstellung meiner Ernährung und meiner Gewohnheiten. Das können auch Sie!

Hier geht es zum dritten Kapitel

1 Kommentar

  1. Abnehmen ohne Diät | jagato.de:

    […] Und hier geht es zum zweiten Teil […]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>