jagato.de – Dies und Das

Autoren-Archiv:

Knipsen kann jeder – Fotografieren ist eine Kunst

Noch nie gab es so viele Fotos wie heute und noch nie wurden so viele Fotos geknipst wie heute. Angefangen hat die Entwicklung mit den ersten Digitalkameras. Dann ging es mit den Handies weiter und aktuell haben wir ja bereits seit einigen Jahren die beliebten Smartphones. Leider bleibt beim Knipsen oftmals die Qualität auf der Strecke. Sicherlich gibt es viele interessierte Laien, die wirklich gute Fotos machen. Aber jetzt mal ehrlich: Gelernt ist gelernt.

Ich denke da an meine eigenen Versuche der Fotografie. Als Betreiber eines Onlinehandels komme ich regelmäßig in die Verlegenheit gute Fotos von meinen Produkten zu benötigen. Und da habe ich festgestellt, das meine eigenen Versuche da doch etwas dilettantisch wirken,. Zumindest im Vergleich zu wirklich gut gemachten Fotografien vom Fachmann. Und das hängt sicherlich nicht nur mit der professionellen Ausrüstung zusammen. Sicherlich hat ein professioneller Fotograf eine bessere Ausstattung als ein Laie. Abgesehen von den Anschaffungskosten nutzt die beste Hardware nicht viel, wenn man nicht damit umgehen kann. Und da sind wir wieder bei der Ausbildung und der Berufserfahrung.

Neben professionell gemachten Aufnahmen für den gewerblichen weiterlesen… »

Wer tanzen kann ist klar im Vorteil

Es gibt vielfältige Gelegenheiten, bei denen man sein Können auf dem Tanzparkett demonstrieren kann. Dabei denke ich gar nicht mal an das Paradebeispiel Hochzeit. Da hat man ja zumindest noch Zeit sich kurzfristig vorzubereiten. Obwohl so ganz ohne Vorkenntnisse dürfte das für den ein oder anderen Bewegungslegastheniker auch schwierig werden. Aber auch bei vielen anderen Gelegenheiten sind zumindest Grundkenntnisse in den Gesellschaftstänzen schon von Vorteil Bei der nächsten Weihnachtsfeier oder dem Betriebsausflug werden Sie an mich denken. Und einen Aspekt habe ich noch nicht einmal erwähnt. Nämlich den sportlichen Aspekt. Natürlich kann man auch Tennis oder Fußball spielen. Aber wenn man Tanzen von der sportlichen Seite her sieht und ernsthaft betreibt können Sie da auch durchaus Kondition und Körperkraft aufbauen. Ganz abgesehen von den sozialen Kontakten 🙂 Eine meiner befreundeten Internetseiten betreibt eine Tanzschule in Bonn. Wenn Sie also zufälligerweise in der Nähe wohnhaft sind sollte Sie mal die befreundete Tanzschule Salsa Bonn besuchen.

Welche Vorteile hat man in einer seriösen Tanzschule? Am Beispiel der Tanzschule Salsa in Bonn zeige ich Ihnen mal was man so erwarten kann. Zuerst einmal sollte man auf die Vertragslaufzeit achten. Was hilft Ihnen die billigste Tanzschule an der Sie aber noch ein Jahr gebunden sind obwohl Sie aus privaten Gründen gar keine Zeit mehr für den Besuch der Tanzschule haben? Also auf die Vertragslaufzeit achten. Die Tanzschule Salsa Bonn weiterlesen… »

Nutzhanf für die Körperpflege

Bereits vor weit über 30 Jahren gab es die ersten Hanfprodukte auf dem Markt. Damals sind mir primär Kleidungsstücke aufgefallen. Aber ich glaube auch damals gab es schon Pflegeprodukte. Mittlerweile hat sich in diesem Bereich viel getan. Es gibt nicht nur Kleidung und Pflegeprodukte sondern sogar den Lebensmittelbereich hat der Nutzhanf erobert. Und dabei ist die Qualität wirklich gut geworden. Ich kann mich noch an eine Jeans aus Hanffasern erinnern. In den 90’ern war das ein echtes Highlight und hat den Neid meiner Freunde und Kommilitonen hervorgerufen. Allerdings kann ich mich auch noch gut daran erinnern, dass der Stoff damals noch recht hart und fest war. Das hat zwar den Tragekomfort etwas eingeschränkt, dafür hat die Hose aber auch wirklich lange gehalten. Nutzhanf hat seit damals kontinuierlich weiterlesen… »

Produktvariationen am Beispiel von Equine Fusion Hufschuhen mit Kaufempfehlung

Unter dem Begriff Produktvariation versteht man leichte Veränderungen an einem Produkt um es als neues Produkt auf den Markt zu bringen. Gründe hierfür sind unter anderem eine Erhöhung der Marktmacht, Abgreifen eines höheren Marktanteils, Anbieten von günstigeren Alternativen und nicht zuletzt noch den Kunden zu verunsichern und ihm den Vergleich der einzelnen Produkte zu erschweren.

Zumindest was Equine Fusion angeht will ich dieser Verunsicherung entgegenwirken und habe mal die aktuell auf dem Markt befindlichen Modell untersucht.

Angefangen hat der Hersteller einmal mit dem ganz einfachen Modell Performance. Damit will ich mich jetzt hier nicht beschäftigen, da die Performance schon länger vom Markt verschwunden sind, die Produktion eingestellt wurde. Der Nachfolger war der Ultra, welchen es bereits parallel zum Performance gab. Der Ultra ist ein guter Schuh welcher mit den Bändern und der Schnalle gut zu verschließen ist. Einzig die dünne Sohle ist ein kleines Manko. Aber dafür hat Equine ja den Ultra als All Terrain Version mit der stabileren Sohle auf den Markt gebracht. Zwar etwas teurer aber auch stabiler, haltbarer und nicht so fühlig. Equine Fusion Ultra

Da viele Kunden mit den Verschlüssen des Ultra weiterlesen… »

Immer mehr Privatschulen in Deutschland

Heute hörte ich im Radio eine Nachricht, nach der in den letzten 10 Jahren die Anzahl der Privatschulen in bisher unbekannten Ausmaß angestiegen ist. Das verwundert nicht unbedingt. Zumindest nicht diejenigen, die sich ein wenig mit der Materie beschäftigen. Also die Eltern von schulpflichtigen Kindern.

Ich wohne in der Nähe einer Hauptschule, neuerdings in Sekundarschule und jetzt sogar in Europaschule umbenannt. Wie die Schule benannt wird ist in diesem Zusammenhang nicht von Bedeutung. Das Kind wird ja auch nicht schlauer nur weil man ihm einen neuen Namen gibt. Und so ist es auch an der Hauptschule. Wenn man die Schüler nach Unterrichtsschluss auf der Straße randalieren sieht, wie die sich gegenseitig auf die Straße schubsen (Unfall ist auch schon passiert) und die Umgebung zumüllen dann weiß man welche Kinder diese Schule besuchen. Bei dieser Gelegenheit weiterlesen… »

Massivholzmöbel kaufen bei Eichenscheune in Bochold

Ich muss doch mal wieder einen Handwerker loben weil ich vom Service und der Kundenfreundlichkeit sehr angetan bin. Und zwar ging es darum, dass wir unser Esszimmer neu einrichten wollten. Zuerst haben wir mal die ortsansässigen Möbelhäuser besucht und uns etwas umgesehen. Wie man das eben so macht. Dabei ist uns ein Hersteller besonders aufgefallen weil die Massivholzmöbel wirklich gut aussahen und auch zweckmäßig erschienen. Allerdings hat uns der Preis dann doch etwas überrascht. Gerne bin ich bereit bei einem ortsansässigem Händler etwas mehr zu bezahlen. Man meint ja immer man hat bei einem regionalen Händler Vorteile. Mag so sein. Aber bei meiner Preisrecherche im Internet entdeckte ich die gleichen Möbel in der gleichen Ausstattung inklusive Lieferung für mehrere hundert Euro günstiger.

Nun ja —- Möbel im Internet bestellen? Und dann auch noch hochwertige, teure Möbel? Wir reden hier ja nicht von billigen Spanplattenmöbeln sondern wirklich schönen und hochwertigen Massivholzmöbeln. Auf Grund meiner prinzipiell guten Erfahrungen beim Internetkauf kontaktiert ich die Eichenscheune per E-Mail bzw. nach Erhalt des Angebots auch telefonisch. Ein sehr netter Kontakt, korrekte Konditionen und ein guter Preis. Also die Möbel Esszimmermöbel bestellt. Die Lieferzeit gab mir der zuständige Mitarbeiter mit ca. 6-8 Wochen an, da die Nachfrage aktuell sehr hoch sei. Da wir lediglich Ersatz für bestehende Möbel brauchten war mir die Lieferzeit egal. Nach ca. 7 Wochen wurde mit mir ein Liefertermin abgesprochen. Der wurde auch eingehalten (Zuverlässigkeit) und die Gesellen haben sich bei der Lieferung auch wirklich viel Mühe gegeben. Und zwar nicht so wie man es von den großen Möbelhäusern kennt. Da werfen die Auslieferungsfahrer die Möbel dem Kunden mal eben in die Wohnung und hetzen zum nächsten Termin. Aber nicht so bei der Eichenscheune. Das waren nicht nur Auslieferungsfahrer sondern wirklich Gesellen vom Fach die gerne Auskunft gegeben haben und die Möbel in Ruhe am Aufstellort hingestellt haben. Das nenne ich doch mal Service!

Nach diesen wirklich positiven Erfahrungen mit der Eichenscheune Bochold habe ich dann anschließend für mein Gewerbe einen Massivholzschrank erworben. Genau der gleiche, sehr gute Service und auch die gleiche gute, kompetente und termingenaue Lieferung. Was will man mehr? Ein Handwerksunternehmen welches ich uneingeschränkt empfehlen kann! Übrigens bekommen Sie dort auch Maßanfertigungen aus der eigenen Schreinerei.

Internetagentur 8works arbeitet wirklich sehr gut

Endlich mal wieder ein Thema wo ich meiner Lieblingsbeschäftigung nachgehen kann. Nämlich Loben! Vielen meiner regelmäßigen Lesern ist sicherlich bekannt, dass ich auch ein Shopsystem betreibe. Und zwar vertreibe ich Hufschuhe.

Zu dem Shopsystem xt:commerce bin ich im Grunde gekommen wie die Jungfrau zum Kinde. Als ich damals vor der Entscheidung stand war mein Sohn noch im Studium (Informatik) und empfahl mir dieses Shopsystem. Ein Kommilitone hatte sich damit wohl eingehender Beschäftigt und empfahl es. Was ich im nachhinein nicht so richtig verstehen kann, da es doch recht fehlerbehaftet ist.
Naja, wie auch immer. Irgendwann wollte ich das Shopsystem etwas „aufpeppen“. Und zwar zu dem Zeitpunkt als die mobilen Geräte immer beliebter wurden. Ausserdem muss man es als Shopbetreiber anbieten sonst wird man von Google abgestraft. Die haben schon eine gehörige Marktmacht.
Positiv aufgefallen war mir ein Template der Internetagentur 8works. Gesagt getan, ich habe das Template erworben und war sehr zufrieden damit. Irgendwann wurde das Shopsystem zu alt und ein Update auf dringend überfällig. Wie im richtigen Leben habe ich es etwas schleifen lassen. Aber wie gesagt, irgendwann muss es einfach sein. Ein wirklich großes Update (Versionssprung) habe ich mir nicht so richtig zugetraut. Ich bin zwar weiterlesen… »

Erfahrungen mit dem Max-Hotel in Lindau am Bodensee

Vor weit über zehn Jahren haben wir auf Kuba einen älteren Herrn, Arno, kennengelernt. Der war damals schon deutlich über 80 Jahre alt, verbrachte aber seinen Urlaub immer noch gerne in der Karibik. Diesen wirklich sehr netten Kontakt haben wir über die Jahre gehalten. Man telefonierte regelmäßig und hat sich gegenseitig besucht. Ich sollte vielleicht erwähnen, dass unser betagter Freund in Lindau am Bodensee wohnt und wir im Herzen des Ruhrgebietes. Also schon eine deutliche Entfernung. Aber da der rüstige Herr noch gerne und sicher mit dem Auto unterwegs war und wir auch mobil sind, waren die gegenseitigen Besuche kein Problem. Auch unsere Urlaube in der Karibik haben wir natürlich besprochen und uns dort natürlich im gleichen Hotel einquartiert.

Anfang des Jahres erlitt Arno einen Schlaganfall von dem er sich weiterlesen… »

Mal wieder über Mercedes Lueg geärgert

Eigentlich (man sollte seinen eigenen Grundsätze achten) wollte ich meinen Wagen nicht mehr zu Lueg geben. Aber im Januar stellte ich einen Verlust von Kühlmittel fest und eine freie Werkstatt meinte, ich sei bei Mercedes besser aufgehoben, weil es wohl eine größere Reperatur werden würde. Der Zylinderkopf sei undicht.

Also bin ich aus Bequemlichkeit zu Mercedes Lueg in Marl gefahren. Dort wurde der Zylinderkopf plangeschliffen. Kostenpunkt war übrigens 2165,16 € am 02.02.2018. Nunja, nicht gerade ein Pappenstiel aber dafür war der Wagen wieder in Ordnung. Naja nicht ganz, denn es wurde festgestellt, dass die Bremsschläuche pörös seien sowie die Spurstangenköpfe. Da der Motor immer noch undicht war (jetzt nach meiner Meinung Bremsflüssigkeit) musste der Wagen ja sowieso noch mal in die Werkstatt. Also habe ich die auch mal die Bremsleitungen und Spurstangenköpfe austauschen lassen. Komplett mit Austausch der Bremsflüssigkeit und Entlüftung der Kupplung sowie elektronisch Vermessen. Kostenpunkt 618,01 € am 09.02.218. Jetzt sollte ja wohl alles in Ordnung sein.

Oder auch nicht! Der Motor war nämlich immer noch weiterlesen… »

Flugrost auf WMF-Besteck Signum

Vor einigen Monaten haben wir uns mal ein neues Besteck gegönnt. Und zwar das WMF Signum für 12 Personen. Ein sehr schönes, schlichtes Besteck welches gut in der Hand liegt

Nach den ersten Reinigungen in der Spülmaschine haben wir Flecken auf den Messerklingen entdeckt und waren zuerst einmal recht enttäuscht. WMF steht ja nun doch für qualitativ hochwertige Produkte und nicht irgendein billiger Chinaschrott. Zuerst habe ich damit begonnen die Messer direkt nach der Reinigung aus der Spülmaschine mit einem Trockentuch zu polieren. Damit habe ich zwar die Flecken weg bekommen, aber ist ja nicht gerade Sinn und Zweck der Sache wenn man das Besteck nach dem Geschirrspüler noch nacharbeiten muss. In Einzelfällen durchaus in Ordnung, aber als Regelfall doch nicht richtig.

Im Internet habe ich alle möglichen und unmöglichen Hilfestellungen gefunden. Einige logische Begründungen aber auch reichlich irritierende Meldungen. Also weiterlesen… »

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 65 »