jagato.de – Dies und Das

Die verschiedenen Kaffeekulturen

“Andere Länder, andere Sitten“ – von Land zu Land unterscheiden sich die Esskulturen und das sogar noch von Region zu Region. Dabei spielt es keine Rolle, ob das Nationalgericht, Süßigkeiten oder gar die landestypischen Essgewohnheiten sind. Vor allem wenn man in den Urlaub fährt und dort ein Restaurant aufsucht oder im Supermarkt einkaufen ist, sollte man sich unbedingt im Vorfeld die Esskultur des Landes genauer anschauen. Doch nicht nur das Essen lässt uns manchmal staunen, auch für Kaffeeliebhaber kann der Besuch eines fremden Landes sehr spannend sein, denn selbst bei der sogenannten Kaffeekultur lassen sich vielerorts Unterschiede feststellen. Dieser Artikel nimmt Sie auf eine spannende Reise durch die Welt des Kaffees mit.

Die unterschiedlichen Arten des Kaffeegenusses der verschiedenen Länder

Auch wenn beim Kaffee die Unterschiede teilweise sehr groß sind, lässt sich in allen Ländern der Welt ein feststellen: Kaffee trinken ist gleich Geselligkeit! Dieses Heißgetränk bringt nicht nur Menschen zusammen, sondern fördert auch gute Gespräche oder gar die Kontaktaufnahme zwischen zwei Personen. Die Vergangenheit hat auch gezeigt, dass selbst bei einer Tasse Kaffee die revolutionärsten Ideen entstehen können oder wichtige Entscheidungen getroffen werden.

Wie Spanien oder Portugiesen genießen ihren Kaffee am liebsten nach einer Mahlzeit. Die mittleren Nordeuropäer dagegen trinkt ihren Kaffee mit Vorliebe am Nachmittag in einer Kuchenrunde. In Frankreich ist es Brauch, Kaffee mit Croissant und Baguette zu reichen und der Espresso wird etwas schwächer bevorzugt. Darüber hinaus unterscheidet sich auch der Kaffeegenuss bzw. die Kaffeekultur zwischen Alten und Jungen. So trinken besonders junge Menschen ihren Kaffee besser gesagt ihren Espresso in einer Bar. In den USA feiert die Coffeeshop-Kultur seit Jahren einen ununterbrochenen Siegeszug. Besonders die verschiedenen Variationen des schwarzen Heißgetränks werden hier geschätzt. Unschwer lässt sich erkennen, dass auch hier zu Lande immer mehr dieser aus den USA kommenden Coffeeshops Einzug halten. Gerade nach heutigen schnelllebigen Zeit haben besonders in Großstädten viele Menschen den den “Coffee-to-Go“ in ihr Herz geschlossen. So ist Genuss und der Zeitfaktor gekonnt miteinander verbunden und man braucht auch nicht als gefragter Geschäftsmann zwischen zwei Terminen auf den aufmunternden Kaffee verzichten.

Aber nicht nur Stehcafés sind in Deutschland sehr beliebt, auch der Kaffeegenuss in den eigenen vier Wänden erlebt einen unglaublichen Boom. Immer mehr Menschen kaufen sich Kaffeevollautomaten und genießen so ein Stück Luxus zuhause. Aber auch für den kleinen Beutel ist dank der vielen Kaffeepads- und Kapselmaschinen der Kaffeegenuss erschwinglich. Es spielt keine Rolle, wie der eigene Kaffee nun bevorzugt wird, er ist definitiv in den letzten Jahren zu einem weltweiten Kultgetränk geworden.

1 Kommentar

  1. Dang:

    Das erste Kaffeehaus entstand in der Türkei mit dem zunehmendem Handel, das von arabischen Ländern ausging. Aber die richtige Trendwende kam mit dem Aufsprießen der Kaffeehäuser in Venedig, London auf.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>