jagato.de – Dies und Das

Erfahrungsbericht CRD-Tuning beim Mercedes ML 270 CDI

Im Sommer 2009 habe ich einen gebrauchten ML Diesel erworben. Der hat serienmäßig 163 PS, die im Grunde auch vollkommen ausreichend sind. Trotzdem habe ich mich damals mal zum Thema Chiptuning informiert und bin auf die Box von CRD-Tuning aufmerksam geworden.

Ich kann mich noch gut daran erinnern das in den verschiedenen Foren die Box sehr kontrovers diskutiert wurde. Trotzdem habe ich mich nach wirklich langem Überlegen dazu entschlossen die Box zu erwerben. Damals hat sie 89 € gekostet. Nicht gerade ein Pappenstiel, daher war ich um so mehr enttäuscht zuerst einmal eine offensichtlich gebrauchte Box geliefert zu bekommen. Offensichtlich gebraucht, da am Gehäuse sehr deutliche Gebrauchsspuren zu erkennen waren. Und um dem Ganzen noch eins drauf zu setzen war die Box auch noch defekt. Der Wagen sprang nämlich nach dem Einbau nicht mehr an. 🙁

Vollkommen problemlos bekam ich von Herrn Streuber, dem Inhaber der Firma, eine neue Box geliefert, die dann auch wirklich funktionierte. Zumindest sprang der Wagen mit der neuen Box an und meine Frau, die den Wagen hauptsächlich benutzt, war auch der festen Überzeugung, dass der Wagen jetzt schneller und kräftiger sei. Nun ja, ich konnte dies zwar nicht beobachten aber da ich den Wagen relativ selten benutzte habe ich mich auf die Aussage meiner Frau verlassen.

Negativ viel allerdings auf, dass der Wagen unter Volllast (mal eben Vollgas geben zum Beschleunigen) sehr stark rauchte. Und mit sehr stark meine ich: Sehr stark!

Vor der nächsten Hauptuntersuchung habe ich die Tuningbox mal eben ausgebaut. Denn mit starker Rauchentwicklung bei Volllast hätte ich die Prüfung sicherlich nicht geschafft. Der Ein- bzw. Ausbau geht aber wirklich sehr schnell und der TÜV hatte auch nichts zu bemängeln.

Mittlerweile haben sich unsere Lebensumstände geändert, so dass ich selber den ML hauptsächlich benutze. Und da ging mir die Rauchentwicklung doch gehörig auf die Nerven. Wenn man sich nicht mehr traut Vollgas zu geben, weil dann die Straße hinter einem für Minuten vollkommen verraucht ist (keine Übertreibung), macht das Beschleunigen nicht mehr so richtig Spaß. Also habe ich die für mich einzig logische Entscheidung getroffen und die Box wieder ausgebaut. Meiner Meinung nach ist das Fahrzeug dadurch nicht langsamer geworden. Aber dafür traue ich mich endlich wieder auch mal beherzt Gas zu geben. Am Spritverbrauch (der ja angeblich ebenfalls sinken soll) habe ich übrigens während der ganzen Zeit keine relevanten Veränderungen festgestellt.

Fazit: Die 89 € hätte ich mir von Anfang an sparen sollen. Subjektiv nicht mehr Leistung, dadurch das man kein Vollgas mehr geben kann eher eine subjektive Leistungseinbuße, kein Vorteil durch Verbrauchssenkung und wenn man dann noch bedenkt, dass man durch den Einbau nicht nur die Allgemeine Betriebserlaubnis sondern auch noch den Versicherungsschutz verliert kann ich nur aus ganzem Herzen von diesem Chiptuning abraten.

PS: Sofern jemand trotzdem an seinem 270 CDI die Box ausprobieren möchte bin ich gerne bereit meine gebrauchte Box zum halben Preis abzugeben.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>