jagato.de – Dies und Das

Haarstyling im Wandel der Zeit

In den 1970’er Jahren waren lange Haare modern. Von Haarstyling war damals noch keine Rede. Aus Protest ließen die jungen Leute einfach die Haare lang wachsen. Protest in erster Linie gegen die bestehenden Machtstrukturen in der Gesellschaft. Denn damals hatten Männer kurze Haare zu tragen, Frauen mußten lange Haare haben. Das einzige Haarstyling (wenn man es so nennen soll) bestand darin seinem Haar eine Dauerwelle zu verpassen. Schauen Sie sich mal Fotos aus dieser Zeit an. Denn dementsprechend sahen die Frisuren denn auch aus.

Zum Mauerfall im November 1989 überraschten uns dann unsere Brüder und Schwestern aus dem Osten mit ebenfalls etwas „komisch“ anmutenden Frisuren. Aber auch wenn damals viel darüber geschmunzelt wurde, möchte ich als „Wessi“ mal an die damalige Mode hier Western erinnern, nämlich das Toupieren. Damit sollten die Haare etwas fülliger aussehen. Gesund für’s Haar ist das Toupieren allerdings genauso wenig wie die Dauerwelle.

Heutzutage steht neben den gewünschten Effekten auch die Pflege des Haars in Blickpunkt. Bestes Beispiel sind die Schaumfestiger, die dem Haar nicht nur Halt geben sondern auch noch vor der Hitze beim Föhnen schützen. Das das einzelne Haar durch den Schaumfilm etwas mehr Volumen erhalten ist im Grunde nur ein schöner Nebeneffekt. Allemal besser als Toupieren. Haargel eignet sich im Gegensatz zum Schaumfestiger für die Pflege überhaupt nicht. Daher sollten Menschen mit trockenen Haaren nicht so häufig zum Haargel greifen. Der im Haargel enthaltene Alkohol trocknet die Haar noch zusätzlich aus. Haargel wird nach kurzer Zeit hart, so dass man damit gute Effekte erziele kann. Möchte man dies vermeiden sollte man eher zum Haarwachs greifen. Damit kann man ähnliche Effekte erzielen mit dem Unterschied, dass das Haarwachs nicht hart wird.

Zuletzt möchte ich noch an das gute alte Haarspray erinnern, welches bereits in den 1970’er Jahren in Unmengen verwendet wurde. Auch das wird heutzutage noch verwendet um die Haare in eine bestimmte Form zu bringen. Allerdings eignet es sich eher um eine fertige Frisur zu fixieren. Es wird ja nur aufgesprüht und verändert die Frisur nicht mehr. Übrigens finden Sie entsprechende Stylingprodukte auch günstig im Internet. Für weitere Informationen (und auch als Bezugsquelle) kann ich Ihnen Blesshair.de empfehlen. Schauen Sie einfach mal rein, da finden Sie auch noch ein paar Tipps zum Stylen.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>