jagato.de – Dies und Das

Kategorie: Forschung

Gesunde Ernährung vor dem Hintergrund der menschlichen Entwicklung

Vieles was uns heute von Politikern, den Medien, vielen (selbst ernannten) Fachleuten, aber auch von einigen Wissenschaftlern erzählt wird stimmt nicht immer und sollte man nicht unkritisch übernehmen. Zur Zeit lese ich „Die kurze Geschichte der Menschheit“ von Yuval Noah Harari. Übrigens das beste Buch, welches ich in letzter Zeit gelesen habe. Sehr interessant und läßt sich gut lesen. Auf jeden Fall bin ich bei der Lektüre auf einen Punkt besonders aufmerksam geworden, den ich hier ein wenig weiter ausführen möchte.

Ich bin Baujahr 1960 und habe daher sogar noch die Nachwirkungen des Krieges und der damit verbundenen Entbehrungen auf die Ernährungsgewohnheiten erlebt. Damals war aß man viel und deftig und der Teller wurde selbstverständlich leergegessen. Als junger Mann erlebte ich dann die Biowelle mit. Damals in Westberlin schossen die Bioläden wie Pilze nach dem Regen aus dem Boden. Und kurz darauf schwappte die Biowelle weiterlesen… »

3D-Drucker verändern die Gesellschaft

Bevor ich auf gesellschaftliche Veränderungen eingehe, zuerst einmal eine kleine Einführung in das 3D-drucken. Können Sie sich darunter etwas vorstellen oder haben Sie sogar schon mal etwas von 3D-Druckern gehört?

Im Grunde war es abzusehen, dass es irgendwann einmal so kommen musste. Denn seit den Tintenstrahldruckern wissen wir alle, dass man viel Zuhause selber machen kann, was früher nur Fotolabors möglich war. Und wenn man Tinte zweidimensional auf Papier aufbringen kann, liegt die Überlegung nahe, die Tinte auch dreidimensional aufzubringen. Tinte ist da sicherlich nicht das geeignete Material. Da sollte schon etwas weiterlesen… »

Gegenlärm um Stille zu erzeugen

Lärm ist wohl mittlerweile zu einem der größten Umweltverschmutzer geworden. Leider kann man sich dagegen nur bedingt wehren. Die einfachste Methode ist es, sich die Finger in die Ohren zu stecken. Klappt immer und überall, hat aber auch einen großen Nachteil. Man hat dann beide Hände voll zu tun. 😉

Auch eine gute Möglichkeit ist ein mechanischer Schutz der Ohren. Sie wissen schon was ich meine. Entweder die kleinen Schaumstoffstückchen, die man zusammen gedreht in die Ohren stopft. Dort weitet sich der Schaumstoff wieder und verschließt den Gehörgang. Danach ist es zwar nicht totenstill aber als Heimwerker ist es schon eine tolle Sache, wenn man beim Sägen, Bohren, usw. den lauten Maschinenlärm so eindämmen kann. weiterlesen… »

Schallschutz im Meer

Offshore Windparks können die Zukunft für unsere Stromerzeugung sein, doch sollten wir nicht die selben Fehler erneut machen und auf die Umwelt sowie Tiere, bei dem Bau von neuen Anlagen, acht geben. Deshalb wollen die Betreiber der Offshore Windparks nun eine Möglichkeit des Schallschutzes im Meer testen. Dadurch soll es möglich werden das Tiere wie z.B. Delphine und Wale die Schall zu Kommunikation verwenden nicht gestört werden. Das Schallschutz-Ziel soll durch das Forschungsprogramm Esra, zu dem 8 Unternehmen gehören, erreichen. Bereits im August sollen 5 verschiedene Verfahren zur Schallminderung in der Ostsee weiterlesen… »

Die Welt in der Flaschen

Sind Sie eigentlich real? Diese Frage wird den ein oder anderen Leser sicherlich irritieren und zu der spontanen Aussage verleiten: Der Gabor ist jetzt vollkommen durch den Wind.

Nein, bin ich nicht, mitnichten. Aber wenn man einmal ernsthaft darüber nachdenkt, ist die Frage nach virtuellen Realitäten gar nicht so weit her geholt. Angefangen hat das Ganze mit einfachen Spielen wie zum Beispiel Monopoly. Im Grunde eine Welt in sich, in der man hinein taucht, wenn man das Spiel spielt. Aber richtig begann die Entwicklung dann mit den Computerspielen. Ich kann mich noch an die ersten SimCity-Versionen erinnern, die man ab einem gewissen Spielstand einfach laufen lassen konnte. Ähnlich verhielt (und verhält) es sich mit der Vielzahl von (Wirtschafts-) Simulationen. Auch hier läuft ein in sich geschlossenes System nach eigenen Regeln. Das einzige was an einer wirklichen virtuellen Realität noch fehlt sind die selbst handelnden Individuen. weiterlesen… »

Intelligentes Leben All

Gibt es intelligentes Leben im Weltall? Möglicherweise, aber nicht in unserem Sonnensystem. 😉

Kannten Sie die Scherzfrage schon? Auch gut. Aber jetzt mal ernsthaft, immer wieder wird ja heiß diskutiert, ob die Menschheit alleine ist oder ob es noch andere Zivilisationen von intelligenten Lebewesen gibt. Ich weiß nicht, welche Meinung Sie vertreten und bin mir ehrlich gesagt bei meiner eigenen Meinung auch etwas unsicher.
Das Pro-Argument leuchtet mir unmittelbar ein. Das Universum ist weiterlesen… »

17.171.000.000 km

So weit von der Erde entfernt ist mittlerweile die Raumsonde Voyager 1. So weit wie nie zuvor hat sich ein von Menschen gebautes Gerät von der Erde entfernt. Daher stammt auch das am weitesten von der Erde aufgenommene Bild der Erde. Auf dem Foto der kleine blaue Punkt. Sind wir klein und unbedeutend.

Es ist schon eine beeindruckende Entfernung, die die Raumsonde seit ihrem Start im Jahre 1977 bisher zurück gelegt hat. Mittlerweile befindet sich die Voyager 1 am Rande unseres Sonnensystems und wird es in den nächsten Jahren verlassen. weiterlesen… »

Klonfleisch im Supermarkt

Nein, davor müssen Sie keine Angst haben. Es ist einfach noch viel zu teuer. Durch meinen Artikel „Was bringt die Medizin?„, bei dem ich auch über das medizinische Klonen berichtet habe, bin ich auf das Thema Klonlebensmittel gekommen. Interessanterweise gibt es gar kein Klonfleisch zu kaufen. Lediglich die Nachfahren von geklonten Tieren (oder deren Produkte) kann man erwerben. Klonprodukte sind also lediglich Produkte von Tieren, deren Vorfahren einmal geklont wurden. Ich halte mich allerdings an dem üblichen Sprachgebrauch und werden auch die Begriffe Klonfleisch und Klonlebensmittel verwenden.

Aber jetzt erst einmal der Reihe nach. Unter dem Begriff Klonen versteht man das weiterlesen… »

Was bringt die Medizin?

Ich bin nur medizinischer Laie. Allerdings halte ich meine Augen und Ohren auf und verfüge dementsprechend über ein gutes Allgemeinwissen. Daher erlaube ich mir mal, eine gewagte Hypothese aufzustellen. Die Medizin hat sich seit den alten Ägyptern eigentlich nicht viel weiterentwickelt.
Wie komme ich zu dieser Aussage, die sicherlich nicht nur jeder studierte Arzt sondern auch viele Patienten mit künstlicher Hüfte oder Herzschrittmacher zu Protestschreien animieren wird? Ich versuche die ganze Angelegenheit mal kritisch zu betrachten. weiterlesen… »