jagato.de – Dies und Das

Kategorie: Kurzgeschichten

Verfangen – Romananfang

Prolog

Der Mann am wuchtigen, sorgfältig polierten Mahagoni-Schreibtisch hätte der Chef eines großen Konzerns sein können. Der Nadelstreifen-Anzug saß perfekt. Er hatte das energisch wirkende Kinn und die entschlossenen Augen von karrierebewussten Führernaturen. Das gewisse Etwas von Sarcozy und das Charisma von Barack Obama vereinten sich in seinem Gesicht zu einer optimalen Mischung aus Charme und Entschlossenheit. Seine ganze Erscheinung strahlte Macht aus und zog damit die Menschen in den Bann, die ihrerseits von seinem Einfluss profitieren wollten.

Doch diese Person war mehr als nur der Chef eines großen Unternehmens, er war Chef eines riesigen Imperiums, einer unüberschaubaren Maschinerie, die die Welt mit einem ausgeklügelten System in Atem hielt.

Ein System das niemand durchschaute und jeder in Abrede stellte. Diejenigen, die mit ihm zu tun hatten, beschrieben ihn als attraktiv, beeindruckend und sehr faszinierend. Niemand hätte ihm Attribute wie skrupellos, hinterhältig, unsympathisch, oder auch nur unzuverlässig zugeschrieben.

Es war die Art wie er Macht ausstrahlte, seine Art zu gehen, sich zu bewegen, ja mit den Menschen umzugehen. Jeder wurde sofort von ihm eingenommen. Die Leute begegneten ihm mit Sympathie und erhofften sich viel von ihm.

Professor Dr. Dr. Lukas Morgenroth war eine Kapazität auf den verschiedensten Gebieten. Er brachte sein weiterlesen… »

Ein ganzer Bauernhof in Flammen! Rauchmelder hätten es wohl verhindert.

Am letzten Sonntag, den 02.10.2011 fuhren meine Freundin und ich zu einem der schönsten Bauernmärkte in Unterfranken. Dort angekommen, erblickten wir beide, auf einer Wiese, massenhaft parkende Autos. Beim Aussteigen sahen wir oberhalb des Dorfes eine weiße Rauchwolke emporsteigen, worüber wir nicht weiter nachdachten. Ich schlenderte mit meiner Freundin an den einzelnen hübschen Ständen vorbei und betrachtete die handgemachten Kunstwerke, die gesunden Backwaren und leckeren Spezialitäten. Nach einer Weile des Spazierengehens viel uns beiden ein Verkaufsstand auf, der von einer Menschentraube umringt war. Wir liefen sofort darauf zu, drängelten uns etwas durch und erkannten, dass dort Rauchmelder der Verkaufsschlager waren. Es waren Landwirte weiterlesen… »