jagato.de – Dies und Das

Kfz-Versicherung: Beamte haben Vorteile

Beamte genießen in vielen Lebenslagen Vorteile, so auch bei diversen Versicherungen. Die Kfz-Versicherung gehört hier dazu. Dass man diese Versicherung braucht, wenn man ein Auto besitzt, das ist klar. Sie ist gesetzlich vorgeschrieben und muss somit abgeschlossen werden – ob man will oder nicht. Der „Normalbürger“ muss sich an die Vorgaben der Versicherungen halten, die die Preise vorgeben. Durch einen Versicherungsvergleich kann man dabei besonders günstige Versicherungen finden. Ein solcher Vergleich ist online durchzuführen, was am einfachsten und schnellsten geht und einem die besten und vor allem günstigsten Versicherungen präsentiert.

 

Nun gibt es – um wieder auf die Beamten zurückzukommen – eben spezielle Berufsgruppen, die von vielen Versicherungen bevorzugt werden. Das wird natürlich nicht nach Lust und Laune gemacht, sondern entsprechenden Berechnungen. Da Statistiken sagen, dass Beamte besonders umsichtige Fahrer sind, können die Beiträge entsprechend niedrig gehalten werden. Denn die Einteilung findet nicht nur nach dem Fahrzeug, dem Modell und dessen Unfallstatistik statt, sondern eben auch nach dem Beruf des Fahrers und nach dessen Alter. So ein Beamtentarif kann sich also durchaus lohnen. Und das Beste: Beamtentarife gibt es nicht nur für Beamte! Auch Pensionäre und Angestellte, die im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, können über diesen speziellen Tarif verfügen. Allerdings ist zu beachten: Sollte sich der Beruf einmal ändern, dann ist dies der Versicherung unverzüglich anzuzeigen. Sollte man dies nicht tun und ein Versicherungsfall würde eintreten, dann könnte es im schlimmsten Fall passieren, dass die Versicherung die Leistungen einstellt. Und das ist ja nicht Sinn der Sache. Ach ja, aber auch bei Versicherungen mit Beamtentarif sollte man den Vergleich nicht vergessen.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>