jagato.de – Dies und Das

Multiresistente Keime in der Küche vermeiden

Multiresistente Keime haben es ja leider mittlerweile im Krankenhausbereich zu einem gewissen Bekanntheitsgrad gebracht. In meiner Familie vermuten wir fast zwei Todesfälle, die auf diese Keime zurück gehen. In beiden Fällen hatten sich nach schweren OP’s schwere Entzündungen ergeben, die die Ärzte vergeblich mit Antibiotika behandelt haben.

Die neuesten Schlagzeilen haben jetzt Frischfleisch im Visier. Durch die Massentierhaltung und die damit verbundene Ansteckungsgefahr der Tiere untereinander die dann mit Antibiotika behandelt werden führt zu resistenten Bakterienstämmen. Diese werden dann beim Verzehr auf den Menschen übertragen, bei dem die Antibiotika dann nicht mehr wirken.

Ich koche gerne und habe meine ersten (Koch-) Erfahrungen bei meiner Großmutter und meiner Mutter gemacht. Und bereits damals wurde Hygiene groß geschrieben. Mir wurde eingetrichtert, dass man Fleisch unter fließendem Wasser abspült, dann trocken tupft und erst dann in die Pfanne gibt. Durchgaren des Fleisches war im Grunde selbstverständlich. Und ebenso war es selbstverständlich, dass die Küchentücher vom trocken tupfen des Fleisches sofort weggeworfen wurden. Auch wurde sowohl das Schneidebrett als auch das Messer und sonstige mit dem rohen Fleisch in Verbindung gekommenes Küchenwerkzeug unter heißem Wasser mit Spülmitteln gereinigt.

Eigentlich ja alles ziemlich logische und im Grunde selbstverständliche Hygienemaßnahmen. Wer so in der Küche arbeitet, der braucht keine Angst vor multiresistenten Keimen und auch nicht vor Salmonellen bei Geflügel zu haben.

Und damit keiner etwas falsch versteht, hier noch mal ein paar Grundsätze:

Fleisch aus der Verpackung nehmen und unter fließendem Wasser abwaschen. Dadurch werden bereits viele Keime und Bakterien in den Abfluß gespült.
ALLES was mit rohem Fleisch in Berührung gekommen ist gründlich reinigen. Und zwar mit heißem Wasser und Spülmittel. Also angefangen bei der Arbeitsplatte oder dem Schneidebrett, dem Messer und der Gabel, Schüsseln, Teller und so weiter. Nicht die Spüle vergessen, in der Sie das Fleisch abgewaschen haben!
Fleisch IMMER durchgaren. Ich persönlich mag kein Steak und alles andere schmeckt durchgegart sowieso besser.
Vermeiden Sie, Lebensmittel die roh verzehrt werden (z.B. Salat) auf dem gleichen Schneidebrett und mit dem gleichen Messer mit dem vorher Fleisch geschnitten wurde zu bearbeiten. Denn dann haben die Keime die beste Chance vom rohen Fleisch über das Werkzeug auf den rohen Salat überzugehen. Dort können sie sich gut vermehren und führen dann in großer Population mit Sicherheit zu Ansteckungen.

Wenn sie diese Grundsätze berücksichtigen ist es übrigens nicht notwendig die komplette Küche zu desinfizieren. Das machen nur übervorsichtige Menschen oder solche, die unsauber arbeiten. Wer (so wie ich) die einfachsten, oben beschriebenen Hygienemaßnahmen einhält, der braucht kein Desinfektionsmittel in der Küche. Zumal die sicherlich auch nicht gerade gesund sind!

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>