jagato.de – Dies und Das

Kfz-Versicherung: Beamte haben Vorteile

Beamte genießen in vielen Lebenslagen Vorteile, so auch bei diversen Versicherungen. Die Kfz-Versicherung gehört hier dazu. Dass man diese Versicherung braucht, wenn man ein Auto besitzt, das ist klar. Sie ist gesetzlich vorgeschrieben und muss somit abgeschlossen werden – ob man will oder nicht. Der „Normalbürger“ muss sich an die Vorgaben der Versicherungen halten, die die Preise vorgeben. Durch einen Versicherungsvergleich kann man dabei besonders günstige Versicherungen finden. Ein solcher Vergleich ist online durchzuführen, was am einfachsten und schnellsten geht und einem die besten und vor allem günstigsten Versicherungen präsentiert.

 

Nun gibt es – um wieder auf die Beamten zurückzukommen – eben spezielle Berufsgruppen, die von vielen Versicherungen bevorzugt werden. Das wird natürlich nicht nach Lust und Laune gemacht, sondern entsprechenden Berechnungen. Da Statistiken sagen, dass Beamte besonders umsichtige Fahrer sind, können die Beiträge entsprechend niedrig gehalten werden. Denn die Einteilung findet nicht nur nach dem Fahrzeug, dem Modell und dessen Unfallstatistik statt, sondern eben auch nach dem Beruf des Fahrers und nach dessen Alter. So ein Beamtentarif kann sich also durchaus lohnen. Und das Beste: Beamtentarife gibt es nicht nur für Beamte! Auch Pensionäre und Angestellte, die im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, können über diesen speziellen Tarif verfügen. Allerdings ist zu beachten: Sollte sich der Beruf einmal ändern, dann ist dies der Versicherung unverzüglich anzuzeigen. Sollte man dies nicht tun und ein Versicherungsfall würde eintreten, dann könnte es im schlimmsten Fall passieren, dass die Versicherung die Leistungen einstellt. Und das ist ja nicht Sinn der Sache. Ach ja, aber auch bei Versicherungen mit Beamtentarif sollte man den Vergleich nicht vergessen.

Schäuble unser Finanzsparschwein

Zur Zeit ist die Einnahmeprognose (10.05.2012, Arbeitskreis in Frankfurt (Oder)) nach der alleine in diesem Jahr gut 4,3 Milliarden Euro mehr als ursprünglich geschätzt mehr in die Bundeskassen gespült werden soll, in aller Munde. Bis 2016 sollen insgesamt fast 30 Milliarden mehr übrig bleiben.

Mehreinnahmen Staatshaushalt 2012

Jeder Privathaushalt würde sich über solch ein unerwartetes Plus in der Haushaltskasse freuen und damit einen Teil der bestehenden Schulden abbauen. Besonders wenn die Verschuldung so extrem hoch ist wie in unserem Bundeshaushalt (jetzt gerade 2092 Milliarden Euro). Zugegebenermaßen sind 4 Milliarden angesichts der exorbitanten Schulden nicht viel. Aber trotzdem könnte man damit zumindest einen Teil unerer Schulden abzahlen.

Einzig die FDP möchte (vielleicht auch in Hinblick auf die morgige Landtagswahl hier in NRW) das zusätzliche Geld dafür nutzen die Steuern zu senken. Klar, dass kommt beim Bürger ja immer gut an. Allerdings nur bei denen, die nicht rechnen können. Denn selbst wenn man die kompletten 4,3 Milliarden auf die rund 82 Millionen Bundesbürger verteilen würde, bliebe für den Einzelnen monatlich keine 5 Euro mehr über. Man muss kein ausgebildeter Wirtschaftsfachmann sein um deutlich zu sehen, dass 5 Euro mehr pro Bürger für eine Ankurbelung der privaten Nachfrage keine Rolle spielt. Wofür also der Blödsinn?

Einzig unser Bundesfinanzminister Schäuble (den ich charakterlich nicht sonderlich schätze) scheint da wohl noch den Durchblick zu haben und sich auf die Seite der Vernunft zu stellen. Bei den extremen Schulden die wir haben sollte man jede Möglichkeit nutzen die Neuverschuldung ein bisschen einzuschränken. Wenn schon die Wirtschaft ankurbeln möchte (was ja prinzipiell richtig ist), dann doch bitte richtig und nicht tröpfchenweise, mit Nachdruck, zum richtigen Zeitpunkt und nicht mit einem Auge auf leichtfertig gemachte Wahlversprechen.

Jugendliche mal wieder nicht ausbildungsfähig

Aktuell ist mal wieder die fehlende Grundqualifikation von Ausbildungsplatz suchenden Jugendlichen in der Presse zu finden. Aufhänger ist eine Umfrage des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), wonach unsere deutschen Schulzeugnisse zu wenig über die Schulabgänger aussagen würden.

Als Mann aus der Praxis kann ich dies nur bestätigen. Wenn ein Hauptschüler in Mathe eine 3 oder sogar eine 2 hat aber noch nicht einmal die Grundfläche eines Raumes (dieser Raum misst 2 mal 3 Meter, wieviel Auslegeware benötigen wir?) ausrechnen kann weiterlesen… »

Lebensmittelvergiftung durch abgelaufenes MHD

Seit unsere Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) Mitte März die Studie der Universität Stuttgart vorstellte springen alle auf den fahrenden Zug auf. Für diejenigen, die es nicht mitbekommen haben: Laut der Studie werden bundesweit irrsinnige Mengen Lebensmittel einfach weggeworfen obwohl sie noch genießbar sind. Bereits in meinem Artikel „Werfen Sie Speisereste leichtfertig weg?“ habe ich meine prinzipielle Zustimmung zu dieser Thema ausgesprochen. Der aufmerksame Leser wird bei der Lektüre meines Beitrag allerdings gemerkt haben, dass ich das Thema Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) sorgfältig vermieden habe. Wie sich herausgestellt hat zu recht. weiterlesen… »

Renegade Hoofboots – grundlegende Einstellungen

Wer sein Pferd barhuf hält kommt auf kurz oder lang nicht um ein (oder auch zwei) Paar gute Hufschuhe herum. Bei uns im Shop pferde-huf.de kann man die bewährten Renegades und auch die Dallmer Clog günstig erwerben. Wir haben uns auf diese beiden Hersteller konzentriert, weil wir (und auch unsere Hufpflegekunden) mit diesen Hufschuhen die besten Erfahrungen gemacht haben.

Aber zurück zum Thema. Der beste Hufschuh ist nur so gut wie sein Anwender. Das An- und Ausziehen der Hufschuhe ist im Grunde kein Problem und geht nach einigen Tagen fast wie im Schlaf.

Anders sieht es mit den grundlegenden Einstellungen aus. Denn auch beim Neukauf sollte man den korrekten Sitz der Klettbänder kontrollieren und die Stahlkabel entsprechend einstellen.

Da es diesbezüglich immer wieder mal zu Rückfragen kommt habe ich mir die Mühe gemacht eine bebilderte Anleitung zu erstellen. Sie finden die Anleitung in meinem Blog unter dem direkten Link zum Einstellen der Renegade Hoofboots.

Woran erkennt man die perfekte Sommerjacke?

Natürlich freuen wir uns alle auf den Sommer: Endlich steigen die Temperaturen wieder, die Tage werden länger und für viele von uns steht ein Urlaub mit Strand, viel freier Zeit und ausreichend Abwechslung vom Alltag bevor. Natürlich bringt der Sommer auch so manche modische Herausforderung mit sich. An warmen Tagen wollen wir in unseren Kleidern auf keinen Fall schwitzen, aber wenn die Abende lang werden und wir nach dem ausgiebigen Abendessen in der kleinen italienischen Hafenstadt noch einen Stadtbummel machen, wollen wir auch nicht frieren. Die Lösung für dieses Problem liegt weiterlesen… »

Schlechte Auskünfte im Versandhandel

Wie viele andere Verbraucher auch habe ich schon lange das Internet als günstige Bezugsquelle entdeckt. Natürlich lohnt sich das nicht bei allen Artikeln des täglichen Gebrauchs. Wer würde auch schon auf die Idee kommen seine Bananen im Internet zu bestellen? Obwohl ja gerade jetzt die Onlinegrillshops mode sind. 😉

Aber es gibt auch sehr viele Dinge die man sehr gut und vor allen Dingen günstig im Internet erwerben kann. Zum Beispiel habe ich gerade Ersatztoner für unseren gewerblich genutzten Laserdrucker erworben. Der Originalpreis der Kartusche beläuft sich auf 85 €. WOW, ganz schön happig. Im Internet weiterlesen… »

Schuldenpartei FDP

Nein, so gemein will ich ja nicht der FDP gegenüber sein. Aber jetzt im laufenden Wahlkampf ist mir da doch mal wieder ein Wahlplakat ins Auge gefallen. Nämlich folgendes:

Wahlplakat der FDP 2012

Der Slogan hat mich ja fast vom Hocker gehauen. Einerseits will sich die FDP, namentlich hier der Spitzenkandidat für den NRW-Landtag Herr Lindner, den Anschein geben, als sei die FDP jetzt der Garant für wirtschaftliches Handeln. Andererseits muss man ja wohl schon herzhaft lachen, wenn man sich die „etwas“ marode Finanzlage der Bundespartei anschaut. weiterlesen… »

Selbstständigenkredit der Standard Chartered Bank

Kredite sind heutzutage nichts mehr Außergewöhnliches. Jede Bank bietet Kredite an – und das in den unterschiedlichen Bereichen. Ob für einen Hausbau, ein Auto, für Privat oder sonst etwas – was immer der Kunde möchte. Auch bieten die Banken Kredite für fast jede Klientel an. Wobei eine doch immer wieder Schwierigkeiten hat: die Selbstständigen. Der Grund ist einfach: Hier ist vielen Banken die Gefahr zu groß, dass der Kredit nicht mehr zurückgezahlt werden könnte. Selbstständige haben nun mal kein sicheres Einkommen, auch kann es immer wieder schwanken und Absicherungen sind auch oft nicht vorhanden. Aus diesem Grund werden Selbstständigenkredite weiterlesen… »

Youtube nervt durch platte Polemik

Sofern Sie bei youtube auch mal Musikvideos anschauen, ist Ihnen das folgende Bild oder ein ähnliches wahrscheinlich nicht ganz fremd.

youtube GEMA-Gebühren

Des Pudels Kern (wie man nach Goethe so schön sagt) liegt im schon etwas länger andauernden Streit zwischen der Google-Tochter youtube und den Musikern bzw. deren Interessenvertreter. Hier in Deutschland vertreten durch die GEMA. weiterlesen… »

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 64 »