jagato.de – Dies und Das

Urlaub in der Karibik
Informationen zu Kuba

Jeder hat betreffend der Urlaubsgestaltung andere Vorstellungen und Bedürfnisse. Oftmals ist man ja auch durch schulpflichtige Kinder in seiner Planung etwas eingeschränkt. Wenn man allerdings keinen Restriktionen unterworfen ist bzw. die mit dem geplanten Urlaub vereinbar sind, kann man sich den Luxus erlauben seinen Winterurlaub im Warmen zu verbringen.
Hierbei denke ich jetzt noch nicht einmal an die Langzeiturlauber (meist Rentner) in Thailand. Nein, auch wir ganz normal Berufstätigen können uns mal ein paar schöne Wochen in Warmen erlauben. Wenn man nicht gerade ein Fan vom Skifahren ist, sollte die Südsee eine Alternative sein.

Welche Ziele bieten sich da an? Natürlich zuerst einmal Thailand. Das Urlaubsland schlechthin. Trotz Sextourismus mit all seinen unangenehmen Begleiterscheinungen ist das Land sicherlich eine Reise wert. Aber wie bereits in der Überschrift (etwas direkt) angedeutet, soll es jetzt um die Karibik gehen. Als traditionelle Urlaubsländer gelten hier die Dominikanische Republik (DomRep), Jamaika und natürlich Kuba.
Die Karibik hat Ihren eigenen Charme, den man sonst nirgendwo auf der Welt erleben kann. Etwas ganz besonderes ist allerdings Kuba. Durch die lang anhaltende Isolation nach der Kubakrise in den 1960’er ist das Land praktisch in einen Dornröschenschlaf gefallen. Das hat allerdings zwei Seiten zur Folge. Einerseits ist es schon eine tolle Sache zwischen alten (baufälligen) Jugendstilvillen und (vergammelten) Oldtimern bummeln gehen zu können. Es hat schon seinen eigenen Stil! Und auch Havanna ist diesbezüglich auf jeden Fall eine Reise wert. Andererseits stimmt es einen schon etwas wehmütig, wenn man die ganze Armut im Lande sieht. Allerdings geht es den Menschen (trotz Diktatur) auf Kuba sicherlich besser als in den anderen Karibikländern. Die Kriminalität ist äußerst gering (auf Grund der drakonischen Strafen) und das Gesundheitssystem sucht seinesgleichen in der Karibik. Einheimische Bürger werden kostenlos medizinisch versorgt. Ich habe mir sagen lassen, das sogar Brustvergrößerungen kostenlos durchgeführt werden. Welcher Bürger auf unserer Erde kann von sich behaupten, solch ein gutes und obendrein kostenloses Gesundheitssystem zu haben. Wahrscheinlich kommt das auch durch die gute wissenschaftliche Ausbildung im Lande. Die dortigen Universitäten sollen europäischen Maßstäben locker standhalten.

Übrigens kann man seine Freizeit auch sehr schön auf den Philippinen verbringen. Philippinen erleben, dafür müssen Sie schon hinfliegen. Aber wenn Sie den direkten Link Philippinen erleben nutzen, erhalten Sie schon vorab viele interessante Infos.

Vielleicht habe ich sie ja auf eine Idee für nächsten Januar gebracht, wenn sich hierzulande die Winterreifen durch den Schnee pflügen?

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>