jagato.de – Dies und Das

Wie sicher sind Packstationen von DHL?

Nach meinen reichlich schlechten Erfahrungen von denen ich bereits berichtete (DHL-langsamer geht es nicht) nutze ich DHL nur noch dann, wenn die günstiger sind als die Mitbewerber. Das ist auch gut so, da die Laufzeiten manchmal schon zu wünschen übrig lassen. Zum Beispiel ein Päckchen am Dienstag aufgegeben wird erst am Freitag zugestellt. Zwar ein Einzelfall (hoffe ich wenigstens) aber nicht gerade ein Aushängeschild für DHL.

Die wenigen Pakete und Päckchen die wir über DHL versenden, werden bei uns im Hause online frankiert und dann ab zur DHL-Filiale. Das abgeben dort dauert dann nur noch einige Sekunden, weil im Grunde nur noch der Strichcode eingescannt wird und ich einen Beleg erhalte. Dafür allerdings lange in der Schlange zu stehen ist, sowohl unseren Mitarbeitern als auch mir, zu lästig. Daher haben wir uns mal mit dem System der Packstationen beschäftigt. Auf den ersten Blick scheint dies eine gute, sinnvolle Alternative zu sein. Also haben wir mal probeweise einige Wochen lang eine Packstation als Gast benutzt. Sofern das gut klappte, wollten wir uns dann auch für die Abholung dort anmelden.

Das hat sich allerdings schnell erledigt. Bei unserer dritten, vielleicht vierten Nutzung der Packstation hatten wir nämlich ein etwas größeres Paket, welches wir aufgeben wollten. Und damit begann das Dilemma. In der Packstation gibt es nämlich mehrere Fächer, die groß genug wären, um gerade dieses Paket aufzunehmen. Leider ging immer nur ein kleines Fach auf. Kein Problem dachte ich mir, denn am Bildschirm kann man dann ja ein größeres Fach öffnen lassen. Pustekuchen, nach dem vierten oder fünften Fach, welches sich öffnete war ich reichlich gefrustet. Zumal das letzte Fach sogar schon besetzt war. Zum Glück ist das bei einem ehrlichen Nutzer (nämlich mir) passiert. Aber ich habe mir vorgestellt, dass ich hochwertige, teure Ware versenden will und der nächste Nutzer der Packstation mein eingelegtes Päket wieder entnehmen kann, weil versehentlich das Fach auf geht. Da wird ja dem Diebstahl Tür und Tor geöffnet. Wie heißt es so schön: Gelegenheit macht Diebe!

Somit hat sich für uns das Thema Packstationen von DHL erst einmal erledigt. Das Risiko ist einfach zu groß, dass da mal ein Paket verloren geht. In ein paar Jahren werden wir das System vielleicht noch einmal antesten. Vielleicht bemerkt DHL ja irgendwann mal, was so alles schief läuft bei den Packstationen. Übrigens habe ich es mir gespart, DHL noch mal anzuschreiben. Nach den letzten vergeblichen Versuchen der Kontaktaufnahme sollen sich andere Kunden mit DHL rumärgern. Dafür sind mir meine Zeit und auch meine Nerven einfach zu schade. Abgesehen vom finanziellen Schaden, wenn ein Paket oder sogar ein Päckchen (die sind nämlich nicht versichert) verloren geht.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>