jagato.de – Dies und Das

Youtube nervt durch platte Polemik

Sofern Sie bei youtube auch mal Musikvideos anschauen, ist Ihnen das folgende Bild oder ein ähnliches wahrscheinlich nicht ganz fremd.

youtube GEMA-Gebühren

Des Pudels Kern (wie man nach Goethe so schön sagt) liegt im schon etwas länger andauernden Streit zwischen der Google-Tochter youtube und den Musikern bzw. deren Interessenvertreter. Hier in Deutschland vertreten durch die GEMA.

Die GEMA steht auf den Standpunkt vollkommen im Recht zu sein. Sie sorgt ja lediglich dafür, dass den Künstlern für Ihre Arbeit ein entsprechender Anteil der Einkünfte zufließt. Das ist nichts Neues. Wenn Sie irgendwo, zum Beispiel in einer Gaststätte oder einem Geschäftslokal, Musik hören oder auch das entsprechende Video dazu sehen, erhält der Künstler ein paar Cent für seine Arbeit.
Das halte ich für vollkommen legitim. Ich persönlich arbeite ungern ohne Entlohnung. Zum Beispiel würde es mich schon sehr ärgern, wenn andere Internetseiten einfach diesen Text veröffentlichen. Ich habe mir die Arbeit gemacht den Text zu erstellen, Hintergrundinformationen zu recherchieren und letztendlich muss man ja auch auf die Idee kommen den Text erst einmal zu erstellen. Und ganz entsprechend kann ich Künstler verstehen, die im Internet Ihre Arbeit in Form eines Musikvideos sehen und wissen, dass Sie für Ihre Arbeit keinen Cent erhalten. Vor allen Dingen, wenn man sich mal die horrenden Werbeeinnahmen von youtube vor Augen führt.

Youtube geht es bei der ganzen Angelegenheit natürlich auch um wirtschaftliche Interessen. Die wollen von Ihren Werbeeinnahmen möglichst gar nichts oder zumindest so wenig wie möglich abgeben. Nunja, ich habe da zwar schon eine sehr deutliche Meinung zu diesem Thema, aber da sollte sich jeder seine eigenen Gedanken zu machen. Und letztendlich wird die ganze Angelegenheit ja auch irgendwann einmal höchstrichterlich und hoffentlich objektiv entschieden. Was mich allerdings auf die Palme bringt ist der doch sehr plumpe Versuch die öffentliche Meinung zu beeinflussen. Denn die Nachricht, die dem User beim Aufruf verschiedener Videos angezeigt wird, versucht ja offensichtlich ganz bewusst der GEMA (und damit den Künstlern) die Schuld daran zu geben, dass das Video nicht angezeigt wird. Das entspricht aber nicht den Tatsachen. Die Schuld liegt vielmehr daran, dass youtube nicht bereit ist die Künstler für Ihre Musik entsprechend zu belohnen. Der Infotext sollte eigentlich mehr so aussehen:

youtube Werbeeinnahmen

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>