jagato.de – Dies und Das

Die Meinungsfreiheit in Deutschland ist in Gefahr

Zufällig ist mir auf der Internetseite des Stern der Artikel „Deutschlands dümmste Debatte“ mit dem Untertitel „Anfeindungen gegen Islamkritiker“ aufgefallen. Den musste ich natürlich sofort lesen. Das Ausländer in unserer Gesellschaft auch grundlos verfolgt werden, dass bekommen wir ja in der Tagespresse regelmäßig mit. Das es aber Anfeindungen gegen Islamkritiker geben soll, dass verwunderte mich denn doch.

Ich persönlich kann mit Kirchen jedweder Couleur nichts anfangen. Und gerade die katholische Kirche sehe ich sehr kritisch. Aber trotz meiner kritischen Ansichten, die ich auch meinen Freunden, Bekannten, Arbeitskollegen, Nachbarn und auch allen anderen Menschen gegenüber nicht zurückhalte, wurde ich deswegen noch NIE angefeindet. Mit dem ein oder anderen ergibt sich schon mal eine interessante, manchmal auch etwas hitzigere Diskussion. Aber immer auf dem Boden der Tatsachen und mit gegenseitigem Respekt und natürlich unter Beachtung der guten Sitten und der guten Umgangsformen. Mit Kritikern des Islam wird offensichtlich anders umgegangen, wenn man dem Artikel glauben schenken darf. Da der Stern (die Bildzeitung der Intellektuellen) für seine reißerischen Artikel bekannt ist, habe ich mal nach dem Hauptbetroffenen laut Artikel recherchiert. Im Artikel wird ein Henryk M. Broder namentlich genannt, welcher in seinem Blog angeblich aggressiven Attacken ausgesetzt sei.

Das Wort angeblich können Sie getrost streichen! Den Blog per Suchmaschine zu finden ist nicht schwer, selbst wenn einem der Herr vorher vollkommen unbekannt war. Aber was sich da im Blog abspielt ist an Peinlichkeit kaum zu überbieten. Hierzu muss ich allerdings anmerken, dass Herr Broder die Beiträge nicht zensiert, da ließt man also den Klartext der Kritiker.
Ich kann nicht mehr sagen, ob mir die zahllosen Rechtschreibfehler, die Verständnisfehler oder schlicht und ergreifend die wüsten Beleidigungen zuerst auffielen. Schauen Sie es sich selber an. Ich habe hier ausnahmsweise mal keinen Link gesetzt, da ich mich nicht vor einem politischen Karren spannen lassen möchte. Und sei es durch eine Verlinkung, die ja auch einen SEO-technischen Effekt auslöst. Aber über den Namen finden Sie den Blog bzw. die Homepage sehr schnell. Also ich finde das Ganze einfach nur beschämend, wenn man in Deutschland nicht mehr seine Meinung sagen kann ohne sich primitiven Beleidigungen aussetzen zu müssen.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>