jagato.de – Dies und Das

Die Schwimmerin

In den letzten Jahren sind Jugendsprachreisen England eine richtige Modeerscheinung geworden. Dieses Jahr wollte Stephanie mit einigen Freundinnen in den Ferien eine fünfwöchige Sprachreise nach London unternehmen. Alle wollten ihr Englisch auf Vordermann bringen und vor allem einige Zeit ausserhalb der elterlichen Obhut sein, um Spass zu haben. Nur eines der Mädchen ist 18, alle anderen sind noch minderjährig, somit musste Sandra die Unterkunft, die Schule und den Flug organisieren. An einem Mittwoch Nachmittag entschieden sie, wo sie übernachten wollten, was sie in London und England sehen und besuchen wollten und wann sie genau fliegen sollten. Als sie schon alles gebucht hatten, gingen sie wie jeden Abend zum Schwimmtraining. Sie mussten hart für einen Wettkampf, der in einigen Wochen stattfinden würde, trainieren. Da sie die England-Sprachreise fast bis zum letzten Detail organisiert hatten, konnten sie sich nun auf ihren Lieblingssport konzentrieren. Stephanie war die jüngste und hatte heute einen super Tag, sie war die schnellste und konnte sogar ihre Bestzeit verbessern. Doch sie wusste nicht, dass genau an diesem Tag ein Talentsucher im Schwimmbad war und das ganze Training mitverfolgt hatte. Als dann alle das Schwimmbecken verliessen, um eine wohlverdiente Dusche zu nehmen, wurden Sandra und Stephanie von diesen Herrn angesprochen. Er wollte die Namen wissen, ihr Alter und noch andere Details der gewonnen Wettkämpfe und den Zeiten, die sie normalerweise schwimmen. Die beiden waren sehr überrascht, aber dachten sich nichts dabei und beantworteten ganz brav alle Fragen. Nach einigen Wochen bekamen sie vom Talentsucher einen Anruf und er meinte, dass in der Nationalmannschaft noch zwei Plätze zu vergeben wären. Die beiden Mädchen diskutierten dies ausführlich mit ihren Eltern, da sie sich nicht sicher waren und vor allem, weil sie ja eigentlich nach England fliegen wollten. Zum Schluss entschieden sich beide für die Nationalmannschaft und gegen die Sprachreise nach England, da sie fanden, dass sie nie wieder eine solche Chance erhalten würden.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>