jagato.de – Dies und Das

Dirt Devil M 2818

Bei uns war nach langer Zeit mal ein neuer Staubsauger fällig. Der alte war nicht nur absolut zu schwer und daher umständlich zu handhaben. Nein, durch den langjährigen Betrieb hat er mittlerweile auch durch eine recht starke Geruchsbelästigung während des Betriebes überzeugt. Das habe ich zwar kurzzeitig erfolgreich durch das Einsaugen von Waschpulver beheben können, der üble Geruch kam aber leider sehr schnell wieder. Wie gesagt: Es war ein neuer Sauger fällig.

Durch unsere Erfahrungen mit dem alten Siemens, der wirklich vom Gehäuse sehr schwer war, wollten wir diesmal einen kleinen, handlichen Sauger erwerben. Und da die Zubehörhersteller bei den Staubsaugerbeuteln mittlerweile hemmungslos beim Preis zuschlägt habe ich mich auf die Suche nach einem beutellosen Sauger gemacht. Das aktuelle Angebot bei real hat mich denn auch sehr interessiert. Und zwar der Dirt Devil M 2818 zum Mitnehmpreis von 59,95 €. Ein kleines, handliches Gerät mit ordentlich Saugleistung (2000 Watt) und natürlich ohne Beutel.

Das Gerät hat mich von Anfang an überzeugt. Die Saugleistung (es kommt ja nicht nur auf die Wattzahl an) ist vollkommen OK. Das Gerät wirklich sehr klein, handlich und auch recht leicht. Insofern für unseren kleinen Haushalt der perfekte Sauger. Wenn nicht dieser ohrenbetäubende Lärm wäre. Das ist nämlich das ganz große Manko bei diesem Sauger. Der macht solch einen Lärm, dass ich wirklich ernsthaft überlege bei längeren Saugaktionen (Stichwort Hausputz) die Ohrenstöpsel zu benutzen. Zum Glück haben wir in unserem Einfamilienhaus keine direkten Nachbarn. 🙂

Kurzzeitig dachte ich auch an einen Defekt des Saugers. Daher habe ich einfach mal die Hotline von Dirt Devil nett angeschrieben. Von denen habe ich dann auch eine nette Antwort erhalten. Und zwar würde es an der kompakten Bauweise liegen. Genau diese kompakte Bauweise würde keinen Platz für aufwändiges Schallschutzmaterial bieten und daher sei das Gerät so laut. Aber der nette Mitarbeiter von Dirt Devil hatte auch sofort eine Lösung parat. Ich solle mir doch einen neuen Sauger kaufen. Tätäää, Tätääää, sollen wir ’se reinlassen? Haben wir schon wieder Karneval???

Manchmal fragt man sich schon, ob die Mitarbeiter im Service auch Ihr Gehirn benutzen. Einem Kunden der gerade ein neues Gerät gekauft hat zu sagen, dass er Mist gekauft hat ist schon ein starkes Stück. Zumal ich mich frage, warum denn so ein Mist überhaupt produziert wird. Klar, weil seit Media/Saturn es ja nur noch auf den Preis ankommt. Das der Kunde auch zumindest korrekte Ware erwartet kommt den Unternehmen da nicht in den Sinn.

Nachtrag vom 14.12.2012
Mittlerweile haben wir das Gerät schon einige Zeit in Benutzung. Und meine anfängliche Begeisterung ist dahin. Neben dem mittlerweile sehr lauten und recht nervigen Betriebsgeräusch musste ich das Gerät mittlerweile mehrmals vollständig zerlege, weil sich Fremdkörper festgesetzt hatten. Das geschieht recht schnell, weil der Staubbehälter relativ klein ist und daher schnell voll ist. Wenn einem dies nicht sofort auffällt staut sich der Dreck praktisch im Gerät und man hat ein Problem. Dann hilft nur noch eine komplette Demontage. Bei der Gelegenheit ist mir übrigens aufgefallen, dass es noch diverse Feinfilter gibt, die man nicht so einfach sauber bekommt. Zumal von der Verwendung von Wasser in der Anleitung explizit abgeraten wird. Zum Glück habe ich in der Garage einen Kompressor, mit dem ich sowohl die Feinfilter, das Gehäuse und auch alle Einzelteile gut ausblasen kann. Wer eine solche Möglichkeit nicht hat ist praktisch aufgeschmissen.

Fazit: Gerät ist für den vorgesehenen Einsatz nicht zu gebrauchen und kann ich persönlich absolut NICHT empfehlen.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>