Nach meinen Erfahrungen mit dem Funkwecker, über die ich ja schon berichtete (http://jagato.de/artikel/aldi-ja-bitte-medion-nein-danke-4547/), haben ich mich doch noch mal dazu verleiten lassen einen Artikel von Medion zu erwerben. Ein Fehler!

Aber mal der Reihe nach. Am 13.12.2013 habe ich eine Personenwaage SANOTEC erworben. Irgendwann viel mir auf, dass ich rapide abgenommen habe. Statt der üblichen ca. 66-67 kg wog ich nur noch ca. 64 kg. Hat mich zwar etwas gewundert aber gleichzeitig auch gefreut. Denn dann darf man ja beim Essen etwas stärker zuschlagen. Habe ich auch mit Begeisterung gemacht. Allerdings hat sich das Gewicht nicht verändert. Das liegt allerdings nicht an der Waage sondern an meiner vielen körperlichen Bewegung.

Trotzdem kam mir die ganze Angelegenheit irgendwie komisch vor. Zumal ich ab und an auch 66 kg wog. Das hat mich dann doch veranlasst mal ein paar Versuche zu unternehmen. Und zwar habe ich unterschiedliche Gewichte verwendet und die Waage auch auf unterschiedliche Untergründe gestellt. Und siehe da, die Waage zeigte manchmal 2 kg mehr, manchmal weniger an.

Also mal auf die Serviceseite gegangen die in der Bedienungsanleitung

angegeben wird. Dort fand ich ein Kontaktformular mit welchem ich auch sofort mein Problem schilderte. Die erste Antwort nach drei Tagen war allerdings mehr als dilettantisch.
Zitat: „Die Personenwaage hat einen Toleranzbereich  von 21-180kg +/- 1%.“
Da braucht man kein Rechenkünstler zu sein um bei einem Gewicht von 66 kg und einer Toleranz von 1% auf maximal 0,7 kg Differenz zu kommen (und nicht auf 2 kg).

Also noch mal angeschrieben —– und keine Antwort erhalten. Also noch mal das Ganze per Kontaktformular. Nach wiederum drei Tagen wurde mir zugesichert, ich würde einen Versandschein erhalten um die defekte Waage einzuschicken. Super dachte ich so bei mir, jetzt passiert ja doch mal was.

War wohl nix! Nach drei Tagen habe ich mich dann noch mal gemeldet. Gleiches Spielchen: E-Mail wurde nicht beantwortet, also noch mal das Kontaktformular verwendet. Und wiederum nach drei Tagen wurde mir dann noch einmal die Zusendung eines Versandscheins zugesichert. Der kam dann auch tatsächlich an.

Drei Wochen später fragte ich dann (diesmal sofort per Kontaktformular, E-Mails werden ja eh nicht bearbeitet) nach, was denn jetzt mit der Waage los sei. Jaaa, die Waage sei repariert und mir bereits zugeschickt worden. War wohl nix, denn die Waage kam drei Tage später per DHL an. DHL liefert allerdings innerhalb von 24 Stunden. Die Aussage von Medion war offensichtlich gelogen.

Meine Waage war wohl nicht mehr zu reparieren (wenn sich überhaupt jemand die Mühe gegeben hat) denn ich bekam eine komplett neue Personenwaage zugeschickt. Die Verpackung war zwar etwas demoliert, aber dafür war die Waage OK.

Medion – nur was für Leute die Langeweile haben und gerne mit Firmen kommunizieren. Wer schnell und problemlos bedient werden möchte sollte lieber woanders einkaufen.

E-Mailsammlung