jagato.de – Dies und Das

Handytarife

Welcher Handytarif auf Dauer am billigsten ist, entscheidet man am günstigsten, wenn man sein eigenes Telefonierverhalten kennt. Sie müssten aber letzten Endes Ihren Entschluss, ob Sie zukünftig in einem normalen Tarif, mit einem Mobilfunk-Vertrag mit Minuten-Tarif oder einer Handyflatrate, oder aber mit einer Prepaid-Karte und einem privat gekauften Handy anrufen, davon abhängig machen. Werden Sie nur selten mit dem Handy anrufen, kaum SMS senden und auch kein Interesse daran haben, im Ausland das Roaming zu nutzen, kurz, wenn Sie Ihr Handy kaum verwenden, dann sind Sie eigentlich ein guter Kunde für eine Prepaid-Karte. Sie finden bei den meisten Anbietern sehr kostengünstige Gesprächs-Tarife und haben keine feste Vertragsbindung. Die kostengünstigsten Handytarife findet man normalerweise bei den Discountern. Zu den Prepaidverträgen der Discounter gibt es allerdings keine subventionierten Mobiltelefone. Sie benötigen also ein eigenes Mobiltelefon. Wer sein Handy nur selten benutzt, für den genügt meist eines der billigen Standard-Mobiltelefone. Zudem bekommt man gute Mobiltelefone auch günstig als gebrauchte Modelle. Wenn Sie täglich eine Stunde oder länger telefonieren, viele SMS senden, dann sind Sie besser mit einem Handylaufzeitvertrag beraten. Eine wirklich gute Lösung, wenn Sie sehr oft ins Festnetz und in ein bestimmtes Handynetz, wie O2, Vodafone, E-Plus oder T-Mobile telefonieren, ist eine Handyflatrate des jeweiligen Netzbetreibers. Wer eine monatlich fast immer gleiche Gesprächszeit braucht, ist oft mit einem Minuten-Paket gut bedient. Das Angebot an verschiedensten Mobilfunktarifen ist groß. Im Net gibt es jedoch Tarifrechner für Handyvertrags Angebote, mit deren Hilfe man leicht den richtigen Handy-Tarif recherchieren kann. Sprechen Sie ausschließlich mit dem Handy, haben also keinen Festnetz-Anschluss? Einer der Heimbereichs-Mobilfunk-Tarife, wie er von allen Vertrags-Partnern zu haben ist, ist als recht billiger Ersatz für das Festnetz geeignet. Wenn Sie Ihren Laptop oder Ihren PC mit Daten-Karte oder USB-Datenstick benutzen und viel im Internet sind, dann kann eine Datenflatrate von Vorteil sein. Dabei ist aber dringend ein Tarif-Vergleich notwendig! Als Prepaidtarif erhält man jetzt auch bei den Discountern Daten-Flatrates. Man muss dabei auf die Wahl des richtigen Handynetzes achten, denn UMTS mit HSDPA ist in den verschiedenen Handynetzen nicht überall gleich gut verfügbar. So ist auch regional die Verfügbarkeit dieser schnellen Datenübertragungs-Standards recht unterschiedlich. Ein fast unbegrenztes mobiles Surfen ermöglicht eine der günstigen Datenflatrates. Es gibt einige System bedingte Beschränkungen, das müssten professionelle User Benutzer beachten. Wenn Sie ein bestimmtes Datenvolumen im Monat überschreiten, dann sinkt die Übertragungs-Geschwindigkeit auf GPRS-Geschwindigkeit ab. Halten Sie sich oft und längere Zeit im Ausland auf? Dann sollten Sie als eine günstige Lösung ein zweites Mobiltelefon mit einer Prepaid-SIM-Karte des jeweiligen Landes nutzen. Dadurch entstehen Ihnen keine Roaming-Kosten, wenn Sie innerhalb dieses Landes Mobilfunkgespräche führen oder angerufen werden. Bei vielen Vertragspartnern gibt es eine Tarif-Option speziell für das Roaming. Derartige Kurzzeitverträge bieten für den Auslandsaufenthalt billige Konditionen an. Über die gängigen Roaminggebühren müssten Sie aber in jedem Fall Informationen einholen, wie dies auch in allen anderen Fällen wichtig ist. Die jetzt erfolgte deutliche Senkung der Roaminggebühren erfolgte wegen einer Regelung der EU.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>