jagato.de – Dies und Das

Leben wir wirklich in einer Demokratie?

Zur Zeit herrscht helle Aufregung in der Bevölkerung. Grund sind die Atommülltransporte, oft auch als Castortransporte bezeichnet. Castor hört sich ja auch besser an als Atommüll. 😉 Weite Teile der Bevölkerung lassen sich allerdings durch die Beteuerungen und ständigen Wiederholungen nicht beeinflussen und sehen den Atommüll als das was er ist. Müll, der noch unseren Kindern, Enkeln, Urenkeln, Ururenkeln usw. am Hintern klebt. Dementsprechend hoch ist auch der Zulauf bei den Demonstrationen.
Fazit: Weite Teile der Bevölkerung sind gegen Atomkraft. Unsere gewählten Vertreter aus der Politik interessiert das reichlich wenig.

In Stuttgart soll der Hauptbahnhof erneuert werden. Hierzu wird der Umweltschutz ebenfalls mit Füßen getreten und aus der Bevölkerung gibt es auch noch eine Vielzahl anderer Einwände. Dementsprechend können sich die Demonstrationen über reichlich Zulauf aus der Bevölkerung (ich meine jetzt nicht die Randaletouristen sondern ganz normale Bürger wie du und ich) erfreuen. Für die Ordnungskräfte ging dieser Schuss allerdings nach hinten los. Gewöhnt an gewaltbereite Randaletouristen war die Staatsmacht mit den „normalen“ Bürgern wohl etwas überfordert. Anders lässt sich die brachiale Gewalt gegen uns (ich benutze bewusst den Begriff uns, da es sich ja wirklich um Bürger sie du und ich handelt) nicht erklären. Warum musste erst ein Mensch sein Augenlicht verlieren (oder konnte man es noch retten?).
Fazit: Weite Teile der Bevölkerung sind gegen einen Umbau des Bahnhofs. Die Politiker interessiert das reichlich wenig.

Unsere Gesellschaft zeichnet sich durch immer mehr Gewalt aus. Angefangen von jugendlichen Straftätern aus immer wieder dem gleichen sozialem Umfeld und der gleichen Herkunft, weiter über Rechtsradikale, Sexualstraftätern, Vergewaltigern, Päderasten, Drogenvergehen, Gewaltverbrechen und Wiederholungstätern im Allgemeinen. Den einfachen Bürger von der Straße befragt stellt sich schnell heraus, dass die Bevölkerung so langsam auch hiervon die Nase gestrichen voll hat.
Fazit: Unsere Politiker leben geschützt in Ihren Glastürmen und interessieren sich einen Kehrricht um die Ängste und Sorgen Ihrer Wähler.

Alternativen zu den etablierten Parteien gibt es nicht. Also wundert euch nicht, Ihr Parteifunktionäre und Politiker, wenn die Wahlbeteiligungen immer weiter sinken. Ich weiß ja selber nicht mehr wen bzw. welche Partei ich noch wählen soll. Vielleicht sollten wir es wie unsere Schweizer Nachbarn halten? Thema Volksentscheid.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>