jagato.de – Dies und Das

Naturschutz in Deutschland? – Privatpersonen raus aus dem Wald!

Sind Ihnen vielleicht auch schon diese Schilder aufgefallen, welche im zweiten Halbjahr 2016 massenweise in NRW aufgehängt wurden?

  

Schild zum Naturschutz

  

Also mir sind sie sofort aufgefallen. Weil sie nämlich zur Realität vollkommen konträr stehen. Im Grunde gibt es mehrere Gruppen von Menschen die am Wald und allgemein der Natur interessiert sind. Der interessierte Bürger allgemein und speziell natürlich auch Hundehalter und Reiter aber auch Pilz- und Beerensammler. Auf der anderen Seite haben wir Jagdpächter, die die hohen Kosten der Pacht wieder durch Fleischverkauf reinholen wollen. Und nicht zuletzt der Waldbesitzer, der am Holzverkauf interessiert ist. 2016 ging der Großteil der Rodungsarbeiten übrigens in die thermische Verwertung. Im Klartext: Das Holz wird verbrannt! Sehr umweltfreundlich? Neeee, eigentlich eher das Gegenteil.

Aber zurück zum obigen Foto. Man soll also die Wege nicht verlassen. Sowohl als Reiter als auch als Hundehalter verlasse ich die Wege praktisch immer, weil die nämlich nicht zu benutzen sind. Dabei denke ich jetzt noch nicht einmal an die Jäger, die ja am liebsten bis zum Hochsitz fahren würden. Das machen die Wege nicht lange mit. Vollkommen kaputtgefahren werden die Wege aber durch Erntemaschinen für den Holzschlag, die „mal eben“ eine meterbreite Schneise in den Wald fahren. Und um die Schäden an den Wegen anschließend zu beheben wird im besten Falle Schotter, ansonsten Bauschutt hingeschüttet. Der Spaziergänger und insbesondere der Reiter kann sich dann damit rumärgern.

Pflanzen soll man auch nicht pflücken oder beschädigen. Also wenn solch eine Erntemaschine durch den Wald gewalzt ist kann man eigentlich nicht mehr viel pflücken. Und zum Thema Beschädigen schauen sie sich mal die folgenden Fotos an. In der Nähe des obigen Naturschutzschildes gemacht.

kaputt gefahrene Waldwege

Hier ein schönes Beispiel für eine Schneise in den Wald, verursacht durch eine Erntemaschine.

  

kaputt gefahrene Waldwege

Und hier ein Beispiel für Waldwege, unten noch mal ein ähnliches Foto.
  

Wie in vielen Bereichen wird mal wieder eine Entscheidung getroffen, die an den Bedürfnissen der Bürger und an allen logisch-rationalen Überlegungen vollkommen vorbei geht. Aber irgendein Verantwortlicher kann sich mal eben das Thema Naturschutz zu eigen machen. Die nächste Wahl kommt bestimmt. Ich kann nur hoffen, dass der Wähler bei der in diesem Jahr anstehenden Wahl mal überlegt ob die Entscheidungen der traditionellen Parteien wirklich seinen Wählerwillen repräsentieren. Ich zum Beispiel habe wirklich die Nase voll davon mit meinen Steuern und Sozialabgaben Langzeitarbeitslose die keine Lust haben zu arbeiten (und oftmals noch nicht einmal deutsche Staatsbürger sind) zu finanzieren. Aber da kommen wir ja schon zum nächsten Thema………..

  

kaputt gefahrene Waldwege

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>