jagato.de – Dies und Das

Profitieren von einem Online-Seminar in der Praxis

Online-Seminare kennt man auch unter dem Ausdruck Webinare. Diese Webinare sind Online-Kurse, die über das World Wide Web realisiert werden. Der Moderator und die Webinarteilnehmer treffen sich in einem künstlichen Raum, wo der Online-Kurs veranstaltet wird.

Wie lauten die Vorzüge der Online-Seminare?
Webinare lassen sich vortrefflich von Daheim oder vom Arbeitszimmer aus konsumieren. Perfekterweise unterbleiben dadurch sämtliche Aufwendungen für die Studienfahrt zum Seminarveranstalter. Des Weiteren können die Lernenden Events frequentieren, die widrigenfalls ausserhalb ihrer räumlichen Reichweite liegen.

Die vorhandene Hardware reicht vollkommen für ein lernintensives Webseminar. Die Kursteilnehmer benötigen einzig einen PC mit WWW-Anschluss und einen modernen Web-Browser wie zum Beispiel den Mozilla Firefox. Ein Köpfhörer oder Lautsprecherbox ist sicher auch ratz-fatz zur Verfügung. Nur bei einer aktiven Partizipation wird zudem ein Mikro benötigt.

Was braucht man als Webinarleiter?
Kursleiter benötigen einen Online-Service, der das entsprechende Softwaresystem liefert. Ist das Webinar für die Kursteilnehmer kostenlos, offerieren einige Online-Dienste dem Sprecher die Software auch gratis an.

Welche Medien können gebraucht werden?
Damit die Kursteilnehmer wach durchhalten sind manche abwechslungsreiche Unterrichtsmittel einzusetzen. Erst einmal sollen die Webinarteilnehmer
– die Stimme des Moderators lauschen
– Präsentationen betrachten
– an Umfragen beiwohnen
– mit dem Sprecher kommunizieren
– die Skizzen sehen, die der Webinarleiter gerade zeichnet
– Dateien downloaden

Wie werden Webseminare eingesetzt?
Per Online-Seminare lassen sich zum Beispiel recht manierlich Verkaufsschulungen verwirklichen. Firmen bilden ihre eigenen Verkaufsleute, aber auch ihre geschätzten Klienten in der Anwendung eines Produktes aus. Dabei ist es vollkommen egal, wo sich die Teilnehmer weltweit gerade befinden. Per Einsatz dieser Webinare-Software lassen sich auch Meetings oder Pressekonferenzen abhalten.

Webinare und das Internet-Marketing
Eine weitere und wichtige Sichtweise ist die Schaffung von Produktanfragen. Kaufleute laden gerne aktive Personen zu einem kostenfreien Seminar im World Wide Web ein. Ist der Schüler vom Kundennutzen begeistert, so ist er u.U. bereit bei einem teuren Weiterbildungsangebot aktiv teilzunehmen oder die präsentierten Produkte oder Dienstleistungen zu erstehen. Im Endeffekt geht es darum den guten Willen des möglichen Klienten zu gewinnen. Denn es gibt keinen persönlicheren Zugang zu den Käufern im Netz der Netze als per Webinar.

Wie funktioniert im Wesentlichen ein Webinar?
Der Teilnehmer findet im Internet ein Angebot für ein Online-Kursus und meldet sich an. Normalerweise reicht für die Einschreibung die Angabe des Vornamens und eine gültige E-Mailadresse. Dafür erhält man nach kurzer Zeit eine Teilnahme-Bestätigung. Diese Zusage beinhaltet auch den Verweis zum Einloggen in den Seminarraum. Meistens erhält man eine Stunde vor dem Webseminar einen Hinweis, dass das Webinar bald startet.

Gelegentlich bekommt man eine Zusammenfassung des Webseminares in Form einer PDF-Datei.
Fallweise werden die einzelnen Online-Seminare gespeichert und stehen nachträglich im Archiv zur Verfügung. So kann man die Webinare nachträglich noch betrachten.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>