jagato.de – Dies und Das

Was sollte man bei der Reinigung von harten Kontaktlinsen beachten.

Trotz der Lasertechnik und immer moderneren Brillen mit entsprechend gutem Tragekomfort sind Kontaktlinsen immer noch auf dem Vormarsch.
Brillen gelten gemeinhin trotz intensiver Forschung und Verbesserung der Fassungen und auch Gläser als Fremdkörper im Gesicht. Da kann auch die schönste Fassung und die besten, leichtesten Gläser nichts dran ändern.
Das Lasern scheint mittlerweile ziemlich sicher und erfolgversprechend. Aber nicht jede Institution, die Korrektur der Sehleistung mit Lasern anbietet, verfügt auch über modernste Technik. Und das etwas schief gehen kann, davor ist niemand gefeit. Komplikationen, nicht der gewünschte Erfolg des Eingriffes, wiederholte Eingriffe oder einfach nur Angst vor der Operation hindern viele Menschen daran, Ihre Augen Lasern zu lassen. Insbesondere vor dem Hintergrund der recht hohen Kosten greifen immer noch viele Menschen auf Kontaktlinsen zurück.
Kontaktlinsen sind eine prima Möglichkeit, flexibel mit seiner Fehlsichtigkeit umzugehen. Flexibel in dem Sinne, dass man ja problemlos die Linsen auch mal gegen eine Brille eintauschen kann. Dann bleiben die Linsen eben mal einen Tag in der Aufbewahrungsbox.
Zur Reinigung der Kontaktlinsen, sollte man sich zuerst einmal vor Augen führen, dass unbedingte Hygiene notwendig ist. Bevor man an seine Augen geht, sollte man sich stets die Hände waschen. Und zwar mit Seife!
Dann nimmt man eine Linse aus der Aufbewahrungsbox und spült sie mit steriler Kochsalzlösung ab. Mit dieser kann man die Linse dann auch vor dem Einsetzen kurz abspülen.
Auch wenn man die Linsen herausnehmen möchte, als erstes die Hände waschen. Danach die erste Linse rausnehmen und mit zwischen Daumen und Zeigefinger halten. Mit der Reinigungsflüssigkeit benetzen und leicht (kein hoher Druck, kein Zusammenpressen der Finger) mit reibenden Bewegungen reinigen. Danach mit Kochsalzlösung oder der Aufbewahrungsflüssigkeit abspülen und rein in den Aufbewahrungsbehälter.
Sie sehen, die Reinigung und Pflege harter Kontaktlinsen ist einfacher als Sie vielleicht denken. Einige Kardinalsfehler sollte man aber auf jeden Fall vermeiden:
Bevor man am Auge hantiert, Hände gründlich waschen.
Nicht mit fettigen, frisch eingecremten Händen an den Linsen manipulieren.
Leitungswasser soll für Kontaktlinsen ebenso tabu sein. Ich habe meine Linsen jahrelang mit Wasser aus der Leitung abgespült. Daher kann ich dies aus eigenen Erfahrungen nicht bestätigen. Aber bei den wirklich geringen Preisen für sterile Kochsalzlösung kann man das Leitungswasser als Risikofaktor ausschließen.
Und wenn es irgendwelche Probleme gibt, der Tragekomfort eingeschränkt ist, man rote Augen hat oder ähnliches ————bitte gehen Sie um Ihrer selbst willen zum Optiker oder Augenarzt. Mit diesem kurzen Wege können Sie umfangreiche gesundheitliche Einschränkungen und Augenprobleme im Vorfeld vermeiden.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>