jagato.de – Dies und Das

Schockbilder auf Zigarettenpackungen

Es war einmal. Ja, das Thema statt der in Deutschland üblichen dummen Sprüche a la „ Rauchen gefährdet Ihre Gesundheit“ Fotos von Raucherkranken zu zeigen wurde hierzulande heiß diskutiert. Aber im Laufe der Zeit ist das Thema in der Versenkung verschwunden. In Amerika hat die Tabakindustrie es sogar geschafft ein Urteil gegen Schockbilder auf Zigarettenpackungen zu erzwingen. Offensichtlich sind diese Bilder und Fotos ein gutes Mittel die Raucher und potentiellen Raucher aufzuschrecken. Ansonsten würde die Tabakindustrie ja nicht so vehement gegen die Schockbilder vorgehen. Und das die in Deutschland üblichen Sprüche vollkommen zwecklos sind brauche ich ja wohl nicht weiter zu erläutern. Welcher Raucher ließt schon vor jeder Zigarette die Beschriftung auf der Packung. Insbesondere wenn immer der gleiche dumme Spruch (siehe oben) drauf steht.

Lungenkrebs

Für mich war Anlass dieses Beitrags Zigarettenpackungen aus Thailand, die mir zufälligerweise in die Hände vielen.

Unser Staat ist doch angeblich so um die Gesundheit der Bürger besorgt. Helmpflicht für Motorräder schon lange vorgeschrieben, für Fahrradfahrer geplant, Anschnallpflicht, Nichtraucherkampagnen usw. usw.. Und gerade beim Thema Nichtraucherkampagnen ist doch eine Verpflichtung der Tabakindustrie solche abschreckenden Fotos auf die Packung zu drucken eine tolle Sache. Warum es dann doch nicht durchgezogen wird wirft ein schlechtes Licht auf mehrere Punkte und lässt Platz für Vermutungen. Insbesondere zwei Fragen brennen mir da auf den Lippen:
Ist die Bundesregierung wirklich am Schutz der Bürger interessiert oder mehr an den Steuereinnamen?
Wieviel Macht hat die Tabakindustrie und mit welchen Mitteln arbeitet die Tabaklobby?

Wie so oft im Leben geht es um das liebe Geld. Hoffnungsvoll stimmt da eigentlich nur die neueste Statistik, nach der die Anzahl der Raucher kontinuierlich zurück geht. Insbesondere bei den Jugendlichen ist die Zahl der Süchtigen erheblich zurück gegangen. KehlkopfkrebsAber für die Tabakindustrie ist Deutschland (so wie viele andere Länder) nur ein Nebenschauplatz, den Sie im Grunde schon abgeschrieben haben. Die Tabakkonzerne konzentrieren Ihre Marketingaktivitäten auf die dritte Welt und auf Länder, in denen noch der rauchende Macho hoch angesehen ist. Ich prognostiziere mal ganz mutig, dass dies aber auch nur noch eine Frage der Zeit ist bis die Machos ausgestorben sind. Die Tabakindustrie tut ja einiges dafür.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>