jagato.de – Dies und Das

Seilsysteme für Halogenlampen selber bauen

Heute mal wieder eine kleine Anleitung/Anregung um Ihre Wohnung zu verschönern. Und zwar geht es um Räume, die man mit herkömmlichen Lampen nicht so richtig Beleuchten kann. Zum Beispiel haben wir einen recht langen Wintergarten, der auch als Wohnraum genutzt wird. Natürlich kann man unter dem Glasdach schlecht eine Lampe anbringen. Zum einen fehlen dort wo das Licht gebraucht wird die Zuleitungen und die Befestigungsmöglichkeiten an den Stahlträgern sind auch nur begrenzt. Aber wie gesagt, die Zuleitung fehlt ja schon.

Spontan kam mir die Idee ein Seilsystem mit Halogenlampen zu verwenden. Der Vorteil liegt in der Bauart dieses Lampensystems. Im Grunde werden nur zwei Stahlkabel (Spannkabel) gespannt an die der Trafo angeschlossen wird. Und schon hat man zwei stromführende Stahlkabel, an die die Halogenlampen angeklemmt werden können.
Wichtig: Kommen Sie keinesfalls auf die dumme Idee den Netzstrom auf die beiden Stahlkabel zu legen. Das ist LEBENSGEFÄHRLICH.
Bei den Halogenlampen ist das allerdings vollkommen problemlos möglich, da ja der Trafo ja den Strom runtertransformiert und die Halogenlampen ja mit Niedervolt arbeiten.

Aber zurück zu meinem Wintergarten. Zuerst habe ich an den beiden Stirnseiten (die sind gemauert) jeweils zwei Hacken in die Wand befestigt. Prinzipiell halten da 6’er Dübel mit entsprechenden Hacken. Allerdings benutze ich lieber 8’er, da beim Spannen der Stahlkabel schon entsprechende Zugkräfte auftreten. Zwischen den Hacken habe ich dann ZWEI Stahlkabel gespannt. Dafür gibt es im Zubehör/Baumarkt sogenannte Spanner. Diese werden einfach auf einer Seite zwischen Stahlkabel und Hacken in der Wand befestigt und schon kann man das Durchhängen der Stahlkabel durch entsprechende Spannung der Kabel verhindern. Diese dürfen sich natürlich nicht berühren, sonst gibt es einen Kurzschluß. Das ist zwar nicht weiter tragisch, da der Trafo mit einer Sicherung ausgerüstet ist, sollte man aber trotzdem vermeiden.

Jetzt hat man zwei parallel zueinander laufende Stahlkabel, an die der Trafo angeschlossen werden kann. Die beiden Ausgänge des Trafos kommen logischerweise an die beiden Stahlkabel. Die Verbindung sollte schon fest sein, damit eine gute Verbindung gewährleistet ist. Sie wollen je kein Flackerlicht. 😉

Das war es im Grunde auch schon. Jetzt müssen Sie nur noch die gewünschten Beleuchtungskörper an der gewünschten Stelle an die beiden Stahlkabel hängen. Auf Grund des geringen Gewichtes der modernen Halogenfassungen kann man diese direkt mit den Anschlußkabeln an die beiden Stahlkabel befestigen. Damit wir uns richtig verstehen: Sie brauchen jetzt keine komplette Halogenlampe mehr. Denn in den handelsüblichen Halogenlampen ist ja immer noch ein Trafo eingebaut. Den brauchen wir nicht sondern nur noch die Fassung mit Leuchtmittel. Im Grunde könnte man sogar die Halogenbirne direkt an die beiden stromführenden Stahlkabel hängen. Aber das sieht ja in der Regel nicht so gut aus. Aber schauen Sie sich doch einfach mal im Fachhandel um. Da finden Sie reichlich Fassungen, die für Seilsysteme geeignet sind.

Kauftipp: Suchen Sie sich doch einfach im Sonderangebot ein komplettes Seilsystem aus. Dann haben Sie im Grunde alles was Sie benötigen und können dieses Seilsystem Ihren individuellen Wünschen anpassen. Zum Beispiel habe ich für unseren Wintergarten im Ausverkauf eines großen Baumarktes ein schönes Seilsystem gefunden und einfach nur ein zusätzliches Stahlseil gekauft. Die Stahlseile in den Fertigsystemen sind oftmals etwas kurz. Achten sollten Sie auch auf die Leistung des Trafos. Dafür muss man lediglich durchrechnen, wie viele Halogenbirnen später an dem Seilsystem betrieben werden soll. Einfach die Wattzahlen addieren. Der Trafo sollte dann mindestens über diese Leistung verfügen. Und wenn Sie Sie später die Lampen dimmen möchten, sollte der Trafo ebenfalls über die Möglichkeit verfügen. Nicht alle Trafos lassen sich nämlich dimmen.

Noch kleiner Tipp: Man kann die Stahlkabel natürlich kreuz und quer durch den Raum spannen. Um so flexibler ist man später beim Anhängen der Halogenbirnen. Wichtig ist nur, dass sich die stromführenden Spannkabel nicht berühren. Ansonsten brauchen Sie direkt eine neue Sicherung für den Trafo. 😉 Und das wollen wir ja vermeiden.

Noch ein abschließender Tipp. An elektrischen Anlagen dürfen Sie als Laie nichts machen. Sie bekommen hier in Deutschland zwar in jedem Baumarkt vom Sicherungskasten bis zur Klemme alles zu kaufen. Aber Sie dürfen es nicht installieren sondern müssen einen Fachbetrieb beauftragen. Nach meinen Beobachtungen richtet sich da zwar kein Mensch nach, aber hier an dieser Stelle möchte ich schon darauf hinweisen.

Das Arbeiten an der elektrischen Anlage kann Lebensgefährlich sein. Aus rechtlichen Gründen weise ich Sie darauf hin das alle Beispiele und Erklärungen, keine vollständigen Installationsanleitungen für elektrische Anlagen sind. Wir geben Ihnen hier lediglich Tipps, Hilfe und Anregungen. Der Betreiber dieser Seite übernimmt jedoch keinerlei Haftung für entstandene Personen- und Sachschäden bei unsachgemäßer und nicht vorschriftsgemäßer Ausführung!

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>