jagato.de – Dies und Das

Stadtwerke Herten – wenig Kundennah

Vor etlichen Jahren, als es noch nicht so Mode war zu freien Stromanbietern zu wechseln, habe ich mich von den Stadtwerken als Stromversorger getrennt. Der damalige Grund bestand eigentlich weniger im „Geld sparen“ sondern war mehr im schlechten Service der Stadtwerke begründet. Damals bezog ich eine neue Wohnung in Herten und wollte „mal eben“ den Strom innerorts ummelden. Also die alte Wohnung abmelden, die neue anmelden. Da hierfür ein persönliches Erscheinen bei den Hertener Stadtwerken notwendig war habe ich mich damals für einen privaten Stromanbieter entschieden. Beruflich bedingt konnte und wollte ich nicht einen kompletten Urlaubstag verschenken, nur um Strom umzumelden.

Beim privaten Anbieter funktionierte damals auch alles reibungslos und vor allen Dingen telefonisch bzw. per Briefverkehr. Ich kann mich noch gut an ein Gespräch mit dem Sachbearbeiter der Stadtwerke erinnern, dem ich damals in Aussicht stellte, dass bei einem solch schlechten Service zukünftig nur noch Arbeitslose und Rentner bei den Stadtwerken Kunden sind. Die haben nämlich genug Freizeit um wegen jeder Kleinigkeit zu den Stadtwerken zu laufen. 🙁

Nach etlichen Jahren bei privaten Stromversorgern (bei denen ja mittlerweile auch nicht mehr alles so glänzt wie in der Werbung versprochen) habe ich den Versorgungsvertrag zum 31.12.2012 gekündigt und bereits im Dezember online bei den Stadtwerken einen Vertrag abgeschlossen. Klappte auch ganz gut. Bis auf den Tarif. Als Familie mit Eigenheim haben wir einen relativ hohen Verbrauch und wollte auch in einen entsprechenden Tarif eingruppiert werden. Zum Glück schaute ich mir die Vertragsbestätigung genau an und stellte fest, wir sind im (teuren) Grundtarif.

Also mal eben die Stadtwerke angerufen. Dort erfuhr ich dann, dass ein Tarifwechsel telefonisch nicht machbar sei. Dafür müsse man (Sie werden es schon ahnen) persönlich erscheinen. Einige Tage später, bei meinem persönlichen Besuch der Stadtwerke, wurde mir gesagt, der Tarifwechsel sei erst im Januar möglich. Ja spinnen die? Auf jeden Fall wurde dann (weil ich mich schon deutlich beschwerte) doch eine Tarifänderung vorgenommen. Naja, hatte ja dann doch noch ein glückliches Ende genommen.

Falsch gedacht. Nach zwei Wochen hatte ich immer noch keine Bestätigung des Tarifwechsels. Also mal wieder angerufen. Der Sachbearbeiter wußte angeblich von nichts, wollte sich aber darum kümmern. Hat er auch. Denn einige Tage später erhielt ich eine neue Rechnung mit neuem Abschlag. In welchen Tarif ich jetzt eingruppiert bin konnte man an Hand der Rechnung allerdings nicht erkenne. Also habe ich jetzt gerade noch einmal mit den Stadtwerken Herten telefoniert und erfahren, dass ich jetzt wirklich im richtigen Tarif eingruppiert bin.

!!! Guten Service nenne ich das NICHT !!!

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>