jagato.de – Dies und Das

Traumhaftes Wanderziel: Sizilien

Sizilien bildet mit einigen kleineren Inseln in Italien eine autonome Region mit gleichem Namen. Sizilien ist die größte Insel und Anziehungspunkte für Reisende sind nicht nur die sizilianische Hauptstadt Palermo sondern auch der Vulkan Ätna, welcher der größte aktive Vulkan in Europa ist. Sizilien ist landschaftlich geprägt durch die Küsten und durch das Berg- und Hügelland. Flache Gebiete sind eher rar, aber man findet sie im Hinterland von Catania. Das Klima auf Sizilien ist mediterran und daher geprägt durch heiße und trockene Sommer.

Der Winter ist mild und feucht mit einer durchschnittlichen Temperatur von 10 Grad Celsius. Die Sommertemperaturen erreichen durchschnittlich 26 Grad Celsius wobei südlich durchaus Temperaturen bis 40 Grad erreicht werden können, da hier die Sahara ihren heißen Wind sendet. Auf Sizilien wandern bedeutet bei diesen Temperaturen eine Belastung für den Körper, doch es lohnt sich!

Für Urlauber, die gerne die Gegend zu Fuß erkunden gibt es viele Möglichkeiten. Es gibt leichte Wanderrouten, die man im Urlaub für die Erkundung Siziliens nutzen kann, auch ohne große und schwere Ausrüstung. Trotzdem sind leichte Wanderschuhe und Stöcke zu empfehlen, weil man damit einfach besser laufen kann. Ideal für Wanderungen in die sizilianische Landschaft ist das Frühjahr.

Empfehlenswert ist z.B. eine Wanderung durch den WWF – Naturpark Vendicari. Hier gibt es gut beschilderte und befestigte Wege, so dass auch ungeübte Wanderer hier Wanderungen in der Natur erleben.Ebenso sind einfache Wanderungen im Naturpark Zingaro möglich. Der Küstenwanderweg verläuft ca. 8 km entlang der faszinierenden Steilküste. Der Wanderer hat die Möglichkeit zu den Badebuchten abzusteigen und das klare blaue Meereswasser zu geniessen.Die Insel ist ein empfehlenswertes Wanderreiseziel.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>