jagato.de – Dies und Das

Unterversicherung in der Hausratversicherung vermeiden

Eine Hausratversicherung bietet Versicherungsschutz für nahezu alle beweglichen Gegenstände, die sich im Haushalt des Versicherungsnehmers befinden. Neben diesen Hausrat gehören auch Bargeld, Wertsachen und Antiquitäten dazu. Versichert wird mit einer normalen Hausratversicherung der Schutz gegen Feuer, Leitungswasser, Sturm, Hagel, Raub, Vandalismus und Einbruchdiebstahl. Auf Wunsch des Versicherungsnehmers können zusätzliche Klauseln im Vertrag der Hausratversicherung berücksichtigt werden. Klauseln zur Hausratversicherung ermöglichen eine Abdeckung von Elementarschäden, Schäden durch Überspannung oder Schadensregulierung beim Fahrraddiebstahl. Bei einer Hausratversicherung, auf der Basis der Neuwertversicherung ersetzt der Versicherer die entstehenden Kosten, die benötigt werden, um die geschädigten Sachen durch Neuwertige zu ersetzen.

Der Hausratsversicherung liegt das Prinzip zugrunde, das der tatsächliche Wert des Risikos sich in der Versicherungssumme widerspiegeln sollte. Die richtige und korrekte Errechnung der Versicherungssumme für die Hausratversicherung ist von entscheidender Bedeutung für eine deckende Kostenübernahme im Schadensfall. Die Versicherungssumme wird von vielen Versicherern über die Wohnfläche errechnet, pro Quadratmeter wird ein bestimmter Preis veranschlagt. Es besteht aber auch die Möglichkeit selbst eine Auflistung aller im Haushalt befindlichen Gegenstände zu erstellen. Diese Gegenstände werden über einen Wertermittlungsbogen erfasst. Der sich dabei ergebende Wert ist für die Ermittlung der Versicherungssumme maßgebend.

Die bei der Hausratversicherung angegebene Versicherungssumme beschreibt lediglich eine mögliche maximale Versicherungsleistung. Ist der tatsächliche Wert des Hausrates höher als die vereinbarte Versicherungssumme in der Hausratversicherung, handelt es sich um eine Unterversicherung. Diese wirkt sich im Schadensfall nachteilig aus. Der Versicherungsnehmer hat dann den Nachteil, dass der Wert des Verlustes nicht voll ersetzt wird. Er bekommt nur eine anteilige Entschädigung. Die Entschädigung errechnet sich aus dem Schaden mal Versicherungssumme durch Versicherungswert. Die volle Abdeckung eines Schadens durch die Entschädigung der Versicherung wird dann erreicht, wenn der Versicherungssumme der aktuelle Versicherungswert zu Grunde liegt. Die Versicherungssumme der Hausratversicherung sollte von Zeit zu Zeit dem aktuellen Bestand angepasst werden. Eine niedrige Versicherungssumme lohnt sich daher nicht, auch wenn dadurch Beitrag gespart wird.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>