jagato.de – Dies und Das

Billig und effektiv in der Küche desinfizieren

Desinfizieren sie regelmäßig Ihre Spültücher und Spülschwämme in der Küche? Nein. Dann sollten Sie jetzt ein schlechtes Gewissen haben. Gerade im Spülschwamm aber auch im Spültuch sammeln sich im Laufe der Zeit sehr schnell diverse Rückstände, die der optimale Nährboden für Bakterien, Pilze usw. sind. Jeder kennt das aus eigener Erfahrung. Mehl ist da ein sehr dankbares Beispiel. Weil es sehr klebt, bekommt man es schlecht von der Arbeitsplatte runter. Und aus dem Spülschwamm oder Tuch bekommt man es gar nicht mehr rückstandsfrei heraus. Schwamm und Tuch sehen danach zwar sauber aus, sind es aber nicht. Spätestens wenn nach ein paar Tagen die ersten unangenehmen Gerüche entstehen, merkt jeder, dass da etwas nicht in Ordnung ist.
Dann ist es aber auch schon zu spät. Denn was da so riecht, sind die Ausscheidungen der Mikroorganismen. Und wenn es anfängt zu riechen, dann kann man fast schon von Überbevölkerung in Ihren Reinigungsgeräten reden.
Was kann man tun? Viele Menschen helfen sich dadurch, dass Sie Ihre Küchentücher regelmäßig waschen. Das ist zwar eine sehr schöne Sache, Mikroorganismen kommt man dabei aber nicht so recht bei. Im Fachhandel gibt es sicherlich diverse Mittelchen, mit denen man (mehr oder weniger gut) seine Küchentücher desinfizieren kann. Aber die kosten (abgesehen von der fraglichen Wirkung) einiges an Geld.
Zur Zeit arbeiten Wissenschaftler an neuen Methoden zur Sterilisation im medizinischen Bereich. Und hierbei sind sie auf die gute alte Mikrowelle aufmerksam geworden. Jeder kennt die Geschichte von den Unterschichtkindern, die den Hamster (oder sonst ein Haustier) in die Mikrowelle stecken. Und jetzt können Sie sich wohl vorstellen, was mit Ihren Untermietern in Ihren Küchentüchern passiert.
Lange Rede – kurzer Sinn: Wenn man seinen Spülschwamm und sein Spültuch leicht feucht für eine oder zwei Minuten (je nach Leistung) in die Mikrowelle steckt, ist das die effektivste, schnellste und preisgünstigste Möglichkeit zur Desinfektion. Und der Aufwand hält sich ebenfalls in Grenzen. Das ist nämlich schnell gemacht.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>