jagato.de – Dies und Das

Boxen Lernen

Wer Boxen lernen will sollte sich zuvor realisieren, dass Boxen keine einfache oder leichte Sportart ist und man, im Gegensatz zu Fußball oder Tennis, schwer verletzt werden kann. Selbst beim Training. Man wird Schläge abbekommen und Schmerzen haben, weil dies nun einmal zum Boxen gehört, und wer Boxen lernen will braucht, um auf alle Fälle vorbereitet zu sein, darum unbedingt ein gutes Training.

Der erste Tipp für jeden der Boxen lernen will ist zuerst seine Körperkraft zu verbessern. Das Krafttraining sollte kräftig und herausfordernd sein, es sollte viele Kalorien verbrennen, die Ausdauer verbessern und mentale Stärke entwickeln. Boxen erfordert mehr als nur aufrecht zu bleiben und zu kämpfen, man muss gleichzeitig auch ruhig bleiben, den Willen behalten um den Gegner zu besiegen und sich nicht durch sein Auftreten einschüchtern zu lassen.

Intensität ist es, worum es beim Boxen und Boxtraining geht. Trainingsübungen sollten 2-3 Minuten dauern mit dazwischen Erholungspausen von etwa 1 Minute. Beim Trainieren sollte man seinen Herzschlag immer auf 90% seiner Leistungsfähigkeit bringen und lernen sich schnell zu entspannen, um sich in den zwischenzeitlichen einminütigen Pausen optimal zu erholen. Dies kann bei einem Boxkampf, wobei man immer bis an die Grenzen der Leistungsfähigkeit geht und es wichtig ist um sich schnell zu erholen, von großem Nutzen sein.

Intensiv trainieren ist besonders wichtig und Boxer benutzen Gewichte, Box-Trainingsgeräte und plyometrische Übungen um ihren Kalorienverbrauch zu maximieren und Muskelmasse aufzubauen. Damit entwickelt man Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft.

Trainieren mit einem Boxsack ist wahrscheinlich das beliebteste um am meisten ausgeübte Boxtraining und dazu kann man sich einen Standboxsack oder einen an der Decke aufzuhängenden Boxsack kaufen. Hart schlagen, schnell schlagen und dabei alle Kraft in jeden Schlag stecken ist die Essenz dieser Übungen. Das Verbessern der Schlagkraft ist jedoch nicht das Einzige was man beim Boxen lernen und beachten muss. Die nötige Beinarbeit und alle anderen Bewegungen die man im Ring macht, müssen ebenfalls trainiert werden so das man Sie instinktiv und automatisch, ohne dabei nachdenken zu müssen, machen kann. Das Boxsacktraining ist wichtig, es gibt jedoch auch noch eine ganze Reihe anderer Trainingsgeräte und man sollte sich nicht fast ausschließlich auf den Boxsack konzentrieren.

Was man beim Boxen noch mehr lernen muss ist, um vor jedem Training Streck-, Dehn- und Aufwärmübungen auszuführen, nicht zu lange dieselben Übungen hintereinander auszuführen und statt dessen alle Muskeln mit kurzen und abwechselnden Trainingseinheiten in Bewegung zu halten und dabei die Herzfrequenz hoch zu halten.

Boxen ist ein Kampf mit Herz, Körper und Geist und wer Boxen lernen will muss 3 Grundregeln beachten: sich gut ernähren, regelmäßig trainieren und einen friedlichen Geist behalten.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>