jagato.de – Dies und Das

Gebrannte Mandeln – Wie es wirklich klappt!

Ich bin ein großer Liebhaber von gebrannten Mandeln. Leider sind viele Beschreibungen und Rezepte im Internet nicht zu gebrauchen, da (wichtige) Kleinigkeiten bei der Beschreibung vergessen wurden. Etliche Beschreibungen sind auch einfach zu langatmig. Ich kann mich an ein Video erinnern, in dem eine Mutter mit Kleinkind da Rezept erläutern wollte. Nach 5 Minuten habe ich das Video abgebrochen, weil die nette Mama immer noch mit Ihrem Kind und allgemeinen Erläuterungen (kalte Jahreszeit, es geht auf den Winter zu, jetzt ist Kirmeszeit, usw.) beschäftigt war. Jemand anderes empfahl einen alten Topf oder Pfanne zu verwenden, da man es hinterher sowieso wegschmeißen können. Klar, jedes mal wenn ich gebrannte Mandeln mache schmeiße ich anschließend meine Pfanne weg und kaufe mir eine neue. Wahrscheinlich war das ein Rezept von einem Pfannenhersteller 😉 . Daher jetzt mal das korrekte Rezept ohne viel Geschwafel.

Zutaten:
100 g Zucker
1 Tütchen Vanillezucker
100 g Mandeln (geschält oder ungeschält)
etwas Wasser

Zubereitung
1. Zucker mit etwas warmen Wasser in einer Pfanne erwärmen. Ich benutze eine beschichtete Pfanne, die auf die große Platte (21 cm) passt. Zum rühren verwende ich einen Holzspatel. Der Zucker sollte sich komplett auflösen. Je mehr Wasser man verwendet, desto länger dauert die ganze Zubereitung. Also nicht zu viel nehmen.

2. Wenn das Ganze anfängt zu köcheln, die Mandeln hinzu und ab und an rühren.

3. Wenn das Ganze anfängt zähflüssig zu werden, sollte man kontinuierlich Rühren, damit nichts anbrennt.

4. Der Übergang von zähflüssig zu krümelig ist eine Sache von ein paar Sekunden.

5. Wenn der Zucker krümelig wird einfach ein bisschen warten bis der Zucker beginnt zu schmelzen. NICHT in der Pfanne rumkratzen. Sobald der Zucker schmilzt (auf dem Foto schmilzt der Zucker zuerst in der Mitte), löst sich sowieso alles von der Pfanne. Also: KEINE PANIK

6. Wenn der Zucker komplett geschmolzen ist noch ein bisschen rühren, damit die Mandeln gleichmäßig mit Zucker bedeckt sind.

7. Jetzt nimmt man die Pfanne vom Herd (damit die Hitzezufuhr komplett unterbrochen ist)

und rührt weiter. Nach ein paar Minuten sind die gebrannten Mandeln lose und trocken (der Zucker ist hart) in der Pfanne

und können zum Abkühlen auf ein Holzbrett oder einem Teller geschüttet werden.

Was man falsch machen kann:
Wenn mal eine Mandel (beim rühren) aus der Pfanne fällt, diese NICHT mit der Hand anfassen. Das hat mir eine richtig heftige Brandblase verursacht, an der ich lange Spaß hatte. Der heiße Zucker klebt wunderbar an der Haut. Also beherrschen Sie Ihre Reflexe und lassen die Mandel Mandel sein.
Es gibt Rezepte, da soll man nach dem Schmelzen des Zuckers das Ganze zum Abkühlen auf ein Holzbrett schütten. Machen Sie das nicht! Dann erhalten Sie nämlich EINEN Klumpen Zucker-Mandel-Masse.
Eines kann man allerdings durchaus ruinieren. Sein Cerankochfeld! Die heiße Glasplatte verbindet sich sehr stark mit geschmolzenen Zucker. Daher ist hier etwas Vorsicht geboten.

Reinigung: Das gebrauchte Werkzeug und Geschirr müssen Sie nicht wegwerfen. Zucker ist bekanntlich wasserlöslich. Also einfach die Pfanne bis zum Rand mit Wasser füllen und den Holzspatel reinlegen. Nach 3 Minuten hat sich der Zucker aufgelöst und sie können die Pfanne kurz abspülen und mit einem Tuch auswischen.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>