jagato.de – Dies und Das

Kategorie: Zum Schmunzeln

Katja Riemanns misslungenes Interview
Schlechtes Benehmen und dann auch noch beschweren

Haben Sie sich gewundert, dass ich nicht sofort nach der Sendung meinen Senf dazu gegeben habe? Nunja, das Thema war mir nicht so wichtig und ist auf ‚zig Internetseiten, Fernsehen, Radio und Zeitung bereits behandelt worden. Was soll ich noch dazu sagen?

Fakt ist, dass sich Frau Riemann während des Interviews vollkommen daneben benommen hat und nicht die simpelsten Grundsätze von korrekten Benehmen (ich habe bewusst nicht „gutem Benehmen“ geschrieben) eingehalten hat. Im Grunde hat mir am meisten der Moderator leid getan. Ich persönlich bin zwar kein Fan von Ihm aber in diesem Falle hat er (und das ist Ihm hoch anzurechnen) krampfhaft versucht das Gespräch (zumindest einigermaßen) im Rahmen zu halten. Aber was sollte der gute Mann auch schon machen, wenn sich seine Gesprächspartnerin zickig wie ein kleines Schulmädchen benimmt. Von einer Schauspielerin mit (zumindest regionalem) Bekanntheitsgrad sollte man soviel Professionalität erwarten, dass Sie in der Lage ist ein Interview zu führen. So, jetzt habe ich doch meine Meinung zum Interview kund getan. Aber weiter in Text. weiterlesen… »

Männer können besser sehen als denken – stimmt

Ich persönlich bin ja den neuen Medien, die ja eigentlich gar nicht mehr so neu sind, sehr positiv aufgeschlossen. Daher habe ich auch keine Tageszeitung im Abo sondern schaue mir die Onlineangebote der großen Zeitungen an. Das ist billiger, informativer und da ich verschiedene Datenquellen zur Auswahl habe auch objektiver.

Ein bisschen verschämt gebe ich zu, dass auch die Onlineausgabe der Bild (-zeitung) dazu gehört. Allerdings lese ich dort meist nur die Überschriften. Die sind oftmals nicht gerade informativ aber dafür (unfreiwillig) lustig.

Wie auch immer, heute viel mir eine Überschrift ins Auge.

„Ich liebte diese Hure. Jetzt bin ich ruiniert„

Ich bin überzeugt, dass viele Frauen in diesem Beruf auch eine feste Partnerschaft haben. Allerdings sollte der „Kunde“ weiterlesen… »

Schuldenpartei FDP

Nein, so gemein will ich ja nicht der FDP gegenüber sein. Aber jetzt im laufenden Wahlkampf ist mir da doch mal wieder ein Wahlplakat ins Auge gefallen. Nämlich folgendes:

Wahlplakat der FDP 2012

Der Slogan hat mich ja fast vom Hocker gehauen. Einerseits will sich die FDP, namentlich hier der Spitzenkandidat für den NRW-Landtag Herr Lindner, den Anschein geben, als sei die FDP jetzt der Garant für wirtschaftliches Handeln. Andererseits muss man ja wohl schon herzhaft lachen, wenn man sich die „etwas“ marode Finanzlage der Bundespartei anschaut. weiterlesen… »

Ailton blamiert Super RLT – oder andersrum

Haben Sie zufällig gestern (12.04.2012) bei Super RTL reingeschaut? Ich war bei Freunden und da lief im Hintergrund statt Musik der Fernseher. Und jemand zappte ein bisschen herum und wir landeten in „Upps! Die Pannenshow“. Die meisten Videos kennt man ja sowieso schon aus dem Internet aber manchmal gibt es ja doch mal was zu lachen. Also wurde die Fernbedienung erst einmal beiseite gelegt.

Aber nur bis zur ersten Moderation. Von dem langweiligen, leicht übergewichtigen jungen Mann der mir persönlich immer etwas mental unterzuckert rüber kommt ist man ja schon einiges gewohnt. Aber gestern hat Super RTL es doch wahrhaftig geschafft noch ein’s drauf zu setzen. Die Moderation wurde weiterlesen… »

Kunden benehmen sich manchmal aber auch wirklich daneben

Wenn man regelmäßig im Verkauf tätig ist, kann man Zuhause immer lustige Geschichten erzählen. Die meisten Kunden und auch die meisten Verkäufer sind nett und wollen im Grunde nur die notwendigen Sachfragen klären. Solange das sachlich korrekt gemacht wird ist alles OK. Aber manchmal geht auch was schief. Und wenn dann noch die Emotionen anfangen zu kochen kann man sich nur noch in Deckung bringen.

Hier mal eine kleine Geschichte, die zwar schon etwas älter, aber an Zündstoff meiner Ansicht nach nicht zu überbieten ist.

Zu der Zeit war ich als Geschäftsstellenleiter eines großen Computerdiscounters tätig. Wenn meine Mitarbeiter bei Reklamationen mit einem Kunden nicht zu einer vernünftigen Lösung kamen, war ich dann die letzte Instanz. So auch bei Kunde A. Kunde A hatte einen teuren Monitor samt Rechner erworben und monierte weiterlesen… »

Genau hinhören beim Einkauf

Wenn man seinen Mitmenschen genau zuhört muss man doch das ein oder andere mal schmunzeln. Mir passiert das häufig beim Einkauf. Gerade beim Einzelhändler muss man naturgemäß schon mal warten, bis der Kunde vor einem bedient wurde. Und da man die Ohren ja nicht verschließen kann bekommt man den Verkaufsdialog ja schön mit. Zum Glück bin ich kein Verkäufer. Denn bei meinem losen Mundwerk würde ich mich bestimmt des öfteren in die Nesseln setzten.

Bestes Beispiel hierfür sind immer die Fragen beim Fleischer a la weiterlesen… »

Firmenpleiten und Schröddelfirmen

Viele Existenzgründer gehen schon nach kurzer Zeit pleite, aber auch gestandene Unternehmen sind nicht davor gefeit. Naja, bei den Existenzgründern hat es mich eigentlich noch nie gewundert. Seit das Arbeitsamt (die Agentur für Arbeit sowie die Argen) im Gießkannenprinzip wirklich jede dumme Idee und sogar die 10 Dönerbude auf der gleichen Straße finanziell unterstützt war die Entwicklung der Firmenpleiten abzusehen. Freuen tun sich eigentlich nur die Berater, die irgendwie versuchen einen Plan auszuarbeiten, der dann vom Amt bezuschusst wird. Und die Steuerberater, denen im Grunde vollkommen egal ist wie lange das Unternehmen existiert. Hauptsache erst einmal das eigene Schäflein ins trockene bringen.

Aber über diese Fehlentwicklungen wollte ich an dieser Stelle gar nicht berichten. Sondern mehr über die Schludderigkeit, Lustlosigkeit und insbesondere Inkompetenz mit der viele Firmen weiterlesen… »

Verspätungsstatistik der Bahn

Heute muss ich mich doch mal um die Verspätungen der Deutschen Bahn kümmern. Nein, genau genommen um die Statistik, die die Bahn darüber erstellt und auch veröffentlicht hat. Verspätungsstatistik heißt die natürlich nicht, sondern Pünktlichkeitsstatistik. Obwohl die Bahn dieser Bezeichnung in keiner Weise gerecht wird. Im Gegenteil, als Bahnfahrer fühlt man sich da schon etwas veräppelt.

Aber zuerst einmal zu den Fakten. Die Bahn stellt stolz heraus, dass 96,5 % der Züge im Januar pünktlich waren. Und da fängt es dann schon an. Die Bahn ist sich selber gegenüber recht großzügig und erfasst nur Verspätungen, die größer als 5 Minuten. Jetzt muss ich einfach mal Klartext sprechen. Der Fahrgast, der über eine Stunde auf seinen Anschlußzug warten muß, nur weil sein Zug 3 Minuten Verspätung hatte, dem ist es weiterlesen… »

Volksverdummung bei den Privatsendern

RTL ist ja mal wieder unter Beschuss geraten, weil bei der aktuellen Staffel Bauer sucht Frau einige Dinge nicht der Realität entsprechen. Im Grunde die gleiche Kritik, die auch schon an den vorherigen Folgen geübt wurde. Einige Bauern sind gar keine Landwirte bzw. nur im Nebenerwerb als solche tätig. Ein Bauer hat angeblich im Grunde nur einen Pferdestall neben sein Einfamilienhaus gebaut. Die im Fernsehen gezeigten Szenen sollen vorher abgesprochen sein. Angeblich wird den Schauspielern weiterlesen… »

Was sind die Vorteile bei einer Online Partnersuche?

Die Partnersuche wurde mit dem World Wide Web neu geschrieben und wohl kaum war es müheloser als heutzutage mit anderen Personen Kontakt aufzunehmen. Was sind jedoch ehrlich die Vorteile die das Kokettieren und Flirten im Netz so schlagkräftig machen?

Vor allem ist gewiss beachtenswert, dass man dort Personen kennen lernen kann, die man normal nie und nimmer treffen würde. Denn üblicherweise hat man beträchtlich weniger Optionen. Ein zusätzlicher Pluspunkt ist selbstredend, weiterlesen… »

1 2 3 »