jagato.de – Dies und Das

Kategorie: Tiere

Ergänzungsfutter für Tiere

Der Futtermittelmarkt für unsere meist vierpfotigen Hausgenossen ist unüberschaubar geworden. Denn hier verdienen sich die großen Futtermittelhersteller bereits seit Jahrzehnten eine goldene Nase. Aber bekanntlich ist ja nicht immer alles Gold was glänzt. Das mussten auch wir Tierhalter bereits mehrmals schmerzlich zur Kenntnis nehmen. Ich möchte (und darf) auf Grund der deutschen Rechtslage hier keine Namen nennen, aber sie werden sich sicherlich noch an den ein oder anderen Futtermittelskandal erinnern. Da es hier ja „nur“ um Tierfutter geht, wird das nicht so an die große Glocke gehängt, aber die Skandale kommen ja nicht von ungefähr. Und über die Vielzahl von Gerüchten über Futtermittelhersteller wollen wir hier gar nicht erst anfangen, dass würde hier sicherlich den Rahmen weiterlesen… »

Tierseiten im Internet finden

Mittlerweile trauen sich immer mehr Menschen eine eigene Internetseite online zu stellen. Durch die vielen Softwareangebote, Komplettangebote aber auch dadurch, dass immer mehr Menschen über Softwarekenntnisse verfügen wird es aber auch immer leichter. Immer leichter bedeutet natürlich auch, dass die Qualität der Internetseiten oftmals zu wünschen lässt. Die Spreu vom Weizen zu trennen wird dementsprechend auch immer schwerer. weiterlesen… »

Der Hund im Cabrio

Ist Ihnen auch schon aufgefallen, dass immer mehr Hundebesitzer im Kofferraum (meist bei den Kombies, Vans usw.) eine mehr oder weniger professionelle Hundebox spazieren fahren. Für uns kam das aus mehreren Gründen nicht in Frage.

Unser „großes“ Auto, ein Mercedes ML, wird von uns zum überwiegenden Teil gewerblich genutzt. Im Kofferraum befindet sich das Werkzeug zur Hufbearbeitung sowie diverses Zubehör für Pferde. Platz für einen Hundekäfig bleibt da eigentlich nicht. Und im Grunde genommen bin ich auch recht froh über diese Entwicklung. Denn im ML ist vorne genug Platz um unseren 22 KG-Burschen problemlos im Fußraum des Beifahrersitzes sitzen oder sogar liegen zu lassen. Ich persönlich finde es schöner unseren Bronco direkt vorne unter Beobachtung zu haben und ihn an der roten Ampel auch mal anfassen zu können. Wir haben eben einen Familienhund und der gehört eben immer zur Familie und nicht nur wenn es gerade passend hinkommt. Im Kofferraum hätte ich das Gefühl ihn abzuschieben. Das einzige Manko ist der blöde Airbag, den man beim Mercedes weiterlesen… »

Wo dürfen Hunde frei laufen?

Immer wieder kommt es zu Diskussionen, ob man seinen Hund frei laufen lassen darf. Ich bin kein Jurist und insofern dürfen die weiteren Ausführungen natürlich nicht als Rechtsberatung oder ähnliches angesehen werden. Im Zweifelsfalle ist es sicherlich angeraten, einen Rechtsanwalt zu Rate zu ziehen.

Die Materie ist für einen juristischen Laien aber auch mehr als undurchsichtig. Ich bin in NRW wohnhaft und habe mir daher erst einmal das Landeshundegesetz NRW zu Gemüte geführt. Schon im § 2 geht es ans Eingemachte. Da wird nämlich detailliert erläutert, wo ein Hund angeleint sein muss. Namentlich genannt werden Fußgängerzonen und Haupteinkaufsbereiche sowie Örtlichkeiten mit vergleichbaren Verkehr. Das leuchtet mir soweit ein, dass man seinen Hund in der Fußgängerzone nicht frei laufen lässt. Auch für den besterzogensten Hund gibt es da einfach zu viele Ablenkungen. Und die Tretminen (Hundehaufen) sind sowieso schon überall verteilt, weil mancher Hundehalter leider meint, seine Hinterlassenschaften mache schon jemand anderes weg. Bei frei laufenden Hunden kann das nur noch schlimmer werden.

Weiter geht es im Gesetzestext mit umfriedeten Anlagen einschließlich weiterlesen… »

Tierärzten auf die Finger geschaut.

Über die Fortschritte der Humanmedizin während der Menschheitsgeschichte habe ich ja bereits berichtet. Diesmal habe ich mir vorgenommen mal unsere Tierärzte unter die Lupe zu nehmen. Als Pferde- und Hundehalter, aber auch durch meine berufliche Tätigkeit als Hufpfleger, habe ich regelmäßig Kontakt zu unterschiedlichen Tierärzten und kann mir somit schon eine fundierte Meinung bilden.

Gerade die Kosten für den Tierarzt, die ja in der Regel nicht die Krankenversicherung übernimmt, läppern sich nämlich ganz schön zusammen. Nicht das ich den Halbgöttern in Weiß die Butter vom Brot nehmen möchte. Aber Preisdifferenzen die schon durch die Gebührenordnung (einfacher bis dreifacher Satz je nach Einschätzung des Arztes) generiert werden, stärken nicht unbedingt das Vertrauen. Zumal derjenige den Preis festlegt, der auch das Geld kassiert. Irgendwie schon eine verkehrte Welt.

Neben dieser Kostenstruktur weiterlesen… »

Tiermedikamente kann man auch im Internet bestellen

Die Idee zu diesem Artikel ist mir gekommen, als ich nach einer günstigeren Alternative zu EFFIPRO suchte.
Bei diesem Medikament handelt es sich um eine Flüssigkeit gegen Zecken und Flöhe, die dem Hund in das Nackenfell geträufelt wird. Das Medikament wird sodann durch die Haut aufgenommen und hilft meiner Beobachtung nach recht zuverlässig gegen die kleinen Plagegeister.
Empfohlen wurde mir das Medikament von meiner Kleintierärztin, die regelmäßig für/an unseren/m Hund tätig ist. Prinzipiell bin ich mit unserer Kleintierärztin recht zufrieden, der Preis von 10,35 € für eine einzige Ampulle (wirksam für einen Monat, danach das gleiche nochmal) schreckte mich dann doch etwas ab. Jeden Monat gut 10 Eumel, nur damit mein Hund vor Flöhen und Zecken geschützt ist, ist mir die Sache schon wert. Allerdings bestelle ich meine menschlichen Medikamente bei einer Onlineapotheke. Was lag folglich näher weiterlesen… »

Nitrat im Aquarium

Woher kommt das Nitrat im Aquarium? Dazu muß man den Stickstoffzyklus im Aquarium begreifen. Der Stickstoffkreislauf ist ein natürlicher Prozess in jedem Aquarium und beginnt mit dem Einsetzen der ersten Fische ins Aquarium. Futterreste und Ausscheidungen der Fische enthalten Ammoniak, womit der Stickstoffkreislauf beginnt. Von ammoniak- und nitritabbauenden Bakterien wird Ammoniak zuerst in Nitrit und dann in das für Fische weniger giftige Nitrat umgewandelt.

Bei der Einrichtung eines neuen Aquariums ist es darum äußerst wichtig zuerst einen Stickstoffzyklus aufzubauen, so daß das Aquarium ausreichend Bakterien zum Abbau von Ammoniak und Nitrit enthält. Dazu gibt es mehrere Methoden.

Manche Leute werden sagen, dass man den Stickstoffkreislauf weiterlesen… »

Gebrauchtschildkröten besser als Neue?

Mussten Sie beim Lesen der Überschrift etwas schmunzeln? Dann habe ich mein Ziel erreicht. Aber jetzt mal ernsthaft, Schildkröten muss man (so wie vielen andere Tiere auch) nicht unbedingt im regulären Zoofachhandel erwerben. Es gibt da noch viele andere Möglichkeiten zum Schildkröten kaufen, wobei man sogar bessere Tiere erwirbt. Der Begriff „bessere Tiere“ ist hier vielleicht nicht so geschickt gewählt und sicherlich erklärungsbedürftig ist. Mit besser meine ich an dieser Stelle, dass es vielen Wildfängen beim Fang, auf dem weiten Transport und nicht zuletzt beim Groß- und Einzelhändler nicht gerade gut geht. Warum dann nicht auf Nachzuchten aus heimischen Landen zurückgreifen?
Nach wie vor bin ich der festen Überzeugung, dass ein liebevoll gezüchtetes Tier eines privaten Tierhalters besser als jeder Wildfang ist. Vor allen Dingen weiterlesen… »

Reptilien, Nachzuchten und Zubehör gebraucht kaufen

Jeder, der sich für Reptilien interessiert oder sogar selber welche hält, hat unterschiedliche Ansprüche und Erwartungen an sein Hobby. Für den einen ist das Terrarium mehr oder weniger ein Dekorationsobjekt, welches sich harmonisch in die restliche Wohnungseinrichtung einfügt. Ein anderer ist vielleicht besonders an möglichst artgerechter Haltung interessiert und sein größter Erfolg ist die Nachzucht. In Hinblick auf die Schonung der natürlichen Ressourcen sind mir diese Terrarienfreunde am liebsten.

Angeboten werden die Zuchterfolge (von der simplen Wasserpflanze bis zu Tieren für Kenner) dann meist in diversen Kleinanzeigenmärkten unter der entsprechenden weiterlesen… »

Radfahrer sind gemeingefährlich

Die meisten nicht! Aber eilig haben es Fahrradfahrer eigentlich immer. Liegt ja auch in der Natur der Sache. Mal eben in die Stadt um noch etwas zu besorgen, was man beim Großeinkauf vergessen hat. Also schnell auf’s Fahrrad und rein in die Stadt. Da macht der gemeine Radfahrer es schon mal gerne den Fussgängern nach und passiert (sofern möglich) die ein oder andere Ampel bei rot. Auch Einbahnstraßen werden da schon mal in der falschen Richtung benutzt und zwischen parkenden oder im Stau stehenden Autos, da kann man sich ja immer noch mal durchdrängeln.
Aber diese Art von Fahrradfahrern hatte ich bei meinem Artikel gar nicht direkt im Visier, sondern eher weiterlesen… »

« 1 2 3 4 5 »