jagato.de – Dies und Das

Kategorie: Tiere

Wenn der Fisch das Wohnzimmer verschönern soll

Nicht jeder hat ein haariges Haustier in seinen 4-Wänden, denn meist benötigt man auch für so ein Tier genügend Zeit. Dem Hund tut man keinen Gefallen damit, wenn er stundenlang allein zu Hause ist und so ist es dann durchaus besser, wenn man auf ein Haustier verzichtet. Durchaus gibt es aber Tiere die nicht ständig Aufmerksamkeit benötigen und die sich auch wohlfühlen, wenn kein Mensch in der Nähe ist. So könnte man sich eventuell ein Terrarium einrichten oder aber auch ein Aquarium kaufen, denn egal ob an Land oder im Wasser, diese Tierarten kommen auch ein paar Stunden ohne menschliche Hilfe zurecht. Allerdings haben diese Tierchen den Nachteil dass, sie zum Kuscheln gänzlich ungeeignet sind. Dafür aber auch den Allergikern Gesellschaft leisten können, zudem benötigen diese Tierarten keinen Auslauf weiterlesen… »

Auch Welpen bleiben nicht ewig klein

Gerade zu Weihnachten verschenken viele Eltern immer wieder kleine, süße Haustiere. Meist handelt es sich dann dabei um Welpen oder auch Kitten. Natürlich bleiben aber auch diese nicht ewig klein und süß, sondern werden wahnsinnig schnell groß. Zudem man logischerweise auch für einen kleinen Hund allerlei an Tierbedarf benötigt und dann natürlich auch noch weiterlesen… »

Viele ekeln sich vor diesen Tieren

Durchaus gibt es Menschen die Haustiere besitzen, die andere eher abstoßend finden. Denn niedlich sind diese auch keineswegs, sondern eher exotisch. So hält so mancher in einem Glasterrarium Geckos, Schlangen, Vogelspinnen oder auch Skorpione. Nicht immer sind diese so ganz harmlos und so sollte man sich mit diesen Tieren schon auskennen, wenn man sich ein solches anschafft. Einige diese exotischen Tiere sind durchaus giftig und können einem auch das Leben kosten, wenn bei einem Stich oder Biss kein Gegengift gespritzt wird. Trotzdem gibt es immer mehr Verbraucher die sich solches Getier anschaffen und die einfach fasziniert sind von diesen weiterlesen… »

Ist Ihr Tier fotogen?

Seit 16 Jahre haben wir ein Pferde und seit 8 Monaten einen Hund. Wie viele andere Menschen auch, machen wir natürlich immer wieder mal ein paar Fotoaufnahmen von unseren vierbeinigen Freunden. Seit der rasanten Entwicklung der Digitalkameras wird einem das Spiel ja auch wirklich leicht gemacht. Einfach ein bisschen rumgeknipst, ohne das man auf die Folgekosten für Entwicklung und Abzüge achten muss. Die schlechten Aufnahmen werden einfach am heimischen PC (oder bereits auf der Kamera) gelöscht. Die etwas besseren behält man dann als Andenken und müllt sich damit die Festplatte zu. Im Grunde bieten sich als Abhilfe lediglich zwei Möglichkeiten an. Entweder man lagert seine riesigen Datenbestände aus und brennt sie einfach auf DVD. Die andere Möglichkeit besteht darin, sein Handeln mal zu überdenken. Denn Quantität ist ja bekanntlich nicht gleich Qualität.

Hobbyfotografen und Menschen die einfach nur Spaß am Hobby Fotografie haben, denen möchte ich das Fotografieren sicherlich nicht vermiesen. Aber alle anderen sollten mal überlegen, ob die selber gemachten Fotos als Erinnerung ausreichen. weiterlesen… »

Der Hund muss nicht auf die Couch

Zugegeben, unser Hund darf (zumindest ab und an) auch auf die Couch. Aber der Regelfall sollte das ja eigentlich nicht sein.

Bronco auf Couch

Es ist schon wichtig, das der vierpfotige Kumpel seinen festen Platz hat. Aber das braucht ja nun wirklich nicht die Couch oder sogar das Bett sein. Bei Katzen verhält es sich meines Wissens nach ebenso (mit dem festen Platz).

Zumal man heutzutage wunderschöne Alternativen für die Vierbeiner hat. Egal ob Hund oder Katzen, man hat die Auswahl zwischen Weidenkörben und Sitzkissen in verschiedenen Ausführungen. Wichtig ist in erster Linie natürlich die Größe, die sollte natürlich zur Größe des Tieres passen. Bei Hunden sollte man sich genau überlegen, wo man das Körbchen hinstellt. Wir haben weiterlesen… »

Hundeschule im Saarland

Ich habe ja schon wiederholt darüber berichtet, dass die Hundeschulen zur Zeit wie Pilze nach dem Regen erscheinen. Um so schwieriger ist es eine, für die eigenen Bedürfnisse geeignete Hundeschule zu finden. Es muss ja nicht immer der medienwirksame Martin R. sein. 😉

Allerdings kann ich zur Zeit auch keine geeigneten Alternativen anbieten. Wer eine Hundeschule betreibt kann sich gerne bei mir melden.

Und wenn Sie noch etwas Zubehör benötigen, kann ich hier direkt auf die Partnerseite verweisen. Hier erhält man nicht nur die traditionellen Lederleinen handgefertigt und auf Mass, sondern auch moderne Materialien wie zum Beispiel Biothane.

Hunde-Homepage von MONA HUND

Hunde-Homepage von MONA HUND.
MONA HUND ist ein winziger Hund von 51 kg, der so lieb, wie schwer ist. Auf Ihrer Homepage geht es lustig rund um den Hund: Es gibt Tipps für Kinder im Umgang mit Hunden vom VDH ( Verband für das Deutsche Hundewesen ), einen Hundeblog, einen kostenlosen Veranstaltungskalender, Mona als Online Puzzle in verschiedenen Schwierigkeitsgraden, eine virtuelle Pinnwand auf der man eigene Fotos oder Bilder hochladen und wenn man möchte, auch einen Link zur eigenen Homepage setzen kann. Jede Menge gute Surftipps und viel zum Schmunzeln, denn Mona hat ein Frauchen, daß gerne Fotomontagen macht und jede Menge Schabernack im Kopf hat, dem Mönchen immer wieder zum Opfer fällt.

Taubenzucht in Deutschland

Schon lange ist hier bei uns im Ruhrgebiet die Taubenhaltung ein beliebtes Hobby. Unsere Tauben stammen von der Felsentaube ab. Diese wurde durch Zucht zu unserer Brieftaube und Haustaube, von der es ca. 800 verschiedene Rassen gibt. Durch die Ortsgebundenheit kommen Tauben immer wieder zu Ihrem heimischen Taubenschlag zurück. Dies macht man sich heutzutage im Taubensport zu nutze, indem man die Tauben in einiger Entfernung vom Taubenschlag aussetzt und die Zeitspanne misst, bis die Tier wieder im heimischen Schlag eingetroffen sind.
Da (leider) nicht immer alle Tauben den Weg nach Hause finden weiterlesen… »

Leinenzwang ist Tierquälerei
Ein Appell zur Hundeerziehung

Gestern sind wir mit unserem Hund über einen Weihnachtsmarkt gegangen. Da Bronco ja erst 8 Monate alt ist, muss er ja lernen sich auch in größeren Menschenansammlungen gut zu benehmen. Daher gehen wir ab und an mal richtig ordentlich an der Leine durch die Stadt, Einkaufszentrum oder eben (so wie gestern) über den Weihnachtsmarkt.
Nachdem er sich dort gut benommen hat, nicht an der Leine zog und auch sonst keinen Unsinn machte, haben wir auf dem Weg nach Hause am Kanal angehalten und sind noch ein halbes Stündchen mit Ihm gelaufen. Da natürlich ohne Leine. Bronco hört auch ohne Leine mittlerweile perfekt auf Zuruf. Daher können wir Ihm diesen Luxus gönnen.
Und da habe ich erst einmal gemerkt, wie wichtig Freilauf für Hunde weiterlesen… »

Barhufhaltung ist nichts Neues

Mitnichten ist die Barhufhaltung bei Pferden etwas Neues. Im Gegenteil, wir brauchen ja nur mal an unsere Kindheit denken. Jeder hat ja wohl mal Cowboy und Indianer gespielt (und sei es an der PS) und weiß daher, Cowboys benutzen Hufeisen, Indianer haben Mustangs und brauchen keine Hufeisen. Aber lassen Sie uns doch jetzt mal etwas ernsthafter an die Sache rangehen:
Letztens habe ich mit einem Kunden aus Österreich telefoniert. Anlass des Gespräches war die krampfhafte Suche des Kunden nach Renegate Hufschuhen, die zur Zeit relativ schlecht zu bekommen sind (ich habe mir jetzt etliche „auf Lager“ bestellt, mal sehen wann die kommen und wie lange die ausreichen?).
Aber interessant fand ich an dieser Stelle, dass er seit mehr als 20 Jahren seine Pferde ohne Eisenbeschlag weiterlesen… »

« 1 2 3 4 5 »