jagato.de – Dies und Das

Wird Google bald abgelöst?

Immer wieder kommen kritische Stimmen auf, ob denn die zur Zeit am meisten genutzte Suchmaschine noch sinnvoll genutzt werden kann. Das Hauptargument ist dann meist die Subjektivität und das Reizwort Zensur. Auch ich hier auf jagato.de habe ja schon des Öfteren von Dingen berichtet, die mir (negativ) aufgefallen sind.

Aber mal der Reihe nach mit den Kritikpunkten:
1. Thema Internetzensur. Google wird immer wieder vorgeworfen in verschiedenen Ländern bestimmte Internetseiten nicht als Suchergebnisse zu verwenden. Meiner Ansicht nach ein sehr schwerer Vorwurf, der leider auch für Deutschland gilt. Denn eine Suchmaschine sollte schon bei der Anzeige der Suchergebnisse ABSOLUT unparteiisch sein und sich nicht von Lobbyisten, Regierungen oder sonst jemanden beeinflussen lassen weiterlesen… »

Augen auf beim Speicherkauf – USB-Stick

Als „alter Computerhase“ ist mir natürlich klar, dass es bei Speichermedien nicht nur auf die Größe sondern auch auf den Datendurchsatz ankommt. Dies vorausgeschickt wollte ich endlich (man schiebt solche Sachen ja leider oftmals immer wieder hinaus) unser Backupsystem revolutionieren.

Also habe ich mir überlegt, zukünftig einen USB-Speicherstick zu benutzen. In Verbindung mit einer der vielen Softwarelösungen sollte das doch eigentlich gut klappen. Die Software war bereits vorhanden, arbeitete aber mit einer externen Festplatte, die im Grunde nur durch einen Speicherstick ersetzt werden sollte. Vor dem Hintergrund, dass sowieso ein neuer Rechner (mit SSD-Speichermedium) angeschafft wird, sollte der Speicherstick auch entsprechend schnell sein.

Meine ersten Recherchen ergaben, dass man auf jeden Fall auf USB 3.0 weiterlesen… »

FLV Source Filter entfernen

Seit einiger Zeit öffnete sich beim Abspielen von Videos ein Fenster mit dem folgenden Inhalt:

FLV Source Filter
2006.02.28
swishzone

Leider ließ sich das kleine Fenster nicht einfach schließen und blockierte zu allem Überfluss auch noch den kompletten Rechner. Erst nach einiger Zeit ließ sich das Fenster wieder schließen und der Rechner war wieder zu benutzen. Dies passierte allerdings nicht bei allen Videos. Dafür begann sich das Fenster manchmal auch schon zu öffnen, wenn ich nur den Ordner in dem sich die Videos befinden öffnete. Alles in allem recht lästig. weiterlesen… »

Stadtwerke Herten – wenig Kundennah

Vor etlichen Jahren, als es noch nicht so Mode war zu freien Stromanbietern zu wechseln, habe ich mich von den Stadtwerken als Stromversorger getrennt. Der damalige Grund bestand eigentlich weniger im „Geld sparen“ sondern war mehr im schlechten Service der Stadtwerke begründet. Damals bezog ich eine neue Wohnung in Herten und wollte „mal eben“ den Strom innerorts ummelden. Also die alte Wohnung abmelden, die neue anmelden. Da hierfür ein persönliches Erscheinen bei den Hertener Stadtwerken notwendig war habe ich mich damals für einen privaten Stromanbieter entschieden. Beruflich bedingt konnte und wollte ich nicht einen kompletten Urlaubstag verschenken, nur um Strom umzumelden.

Beim privaten Anbieter funktionierte damals weiterlesen… »

Kennen Sie noch den Fahrraddynamo?

Ja stimmt, gab es mal zur Stromerzeugung bei Fahrrädern. Seit aus Sicherheitsgründen die Fahrradbeleuchtungen mittels Akku gespeist werden kommen die Dynamos langsam aus der Mode.

Die (Ihnen wahrscheinlich bereits bekannte) Problematik bei den Dynamos besteht darin, dass Sie nur während der Fahrt Strom erzeugen. Sobald man mit dem Fahrrad stehen bleibt steht man im wahrsten Sinne des Wortes im Dunkeln. Das ist natürlich recht gefährlich, da andere Verkehrsteilnehmer den Fahrradfahrer dann nicht mehr bemerken.

Dieses Trend zu Akkus hat bereits vor mehr weiterlesen… »

Onlinehändler sollen erreichbar sein

Ach im Internet ließt man ja manchmal recht tolle Dinge. Zum Beispiel lass ich auf t3n.de den Beitrag einer Frau Ortmann, in dem Sie auf ein aktuelles Urteil hinwies. Leider hat die Dame das Urteil nicht näher dargelegt, so dass es schwierig ist sich ein objektives Bild zu machen.

Kern der Beitrags war die Tatsache, dass Onlinehändler innerhalb einer Stunde auf Anfragen per E-Mail reagieren müssen, sofern Sie keine Telefonnummer im Impressum angegeben haben. Ich setzte im Folgenden einfach mal voraus, dass die Informationen der Dame korrekt und richtig sind.

Als Betreiber eines seriösen Onlineshops (spezialisiert auf Hufschuhe und Hufpflegeprodukte) ist bei uns beides selbstverständlich weiterlesen… »

Tickets.de – nein Danke!

Ach ja, mal wieder ein (leider negativer) Erfahrungsbericht um meine Mitmenschen zu warnen. Und zwar habe ich diesmal Eintrittskarten für eine Pferdevorführung in der Messehalle Essen im nächsten März bestellt. Eine Pferdezeitschrift bot Karten an, die man aber über die Internetseite tickets.de bestellen sollte. Tjaaaa, die Zeiten in denen man Karten direkt beim Veranstalter erwerben konnten sind wohl auch langsam vorbei. Prinzipiell gibt es dagegen ja auch nichts auszusetzen. Zumindest, wenn es funktioniert und der Dienstleister nicht seine kurzfristigen Gewinninteressen in den Vordergrund stellt.

Aber jetzt mal zu den Fakten. Da ich recht früh dran war habe ich Karten in der ersten Reihe bestellen können. Super! Nach dem Bestellvorgang ist mir allerdings bei der Bestätigung aufgefallen, dass eine Sichtbehinderung von 1,10 m besteht. Das ist natürlich nicht lustig wenn man es erst nach dem Kauf erfährt. Vor allen Dingen nicht, wenn man mit Kindern weiterlesen… »

Open Office startet unter XP quälend langsam

Wie viele andere Nutzer auch habe ich immer noch Windows XP auf dem Rechner. Mein Rechner vom Sommer 2004 läuft damit noch sehr gut und auch sehr stabil. Warum also wechseln? Wenn irgendwann mal ein neuer Rechner fällig sein sollte (was ja wohl demnächst passieren wird) kaufe ich sowieso einen inklusive aktuellem Betriebssystem. Warum also jetzt den Aufwand betreiben und den alten Rechner neu aufsetzen?

Das einzige, was mich an der aktuellen Situation wirklich stört ist das wirklich sehr langsame Starten von Open Office und Firefox. Und zwar immer nach einem Neustart. Wenn die Programme einmal liefen geht ein erneuter Start schnell. Nur das erste Mal dauert es wirklich lange.

In den einschlägigen Foren und Hilfeseiten weiterlesen… »

Ente auf dem Hähnchengrill

Jetzt wo die kältere Jahreszeit beginnt macht man ja mal wieder öfter was in der Küche. Und dabei ist mir aufgefallen das wir seit etlicher Zeit keinen Hähnchengrill mehr haben. Und da ich schon lange nichts mehr aus dem Küchenbereich berichtet habe hier mal ein Paar Erfahrungen von mir.

Früher hatten wir mal einen einfachen Grill in den sogar zwei Hähnchen nebeneinander Platz hatten. Das war immer eine tolle Sache. Denn mit der Zubereitung des Hähnchens hat man ja im Grunde wenig Arbeit. Lediglich das Hähnchen auf den Spieß weiterlesen… »

Berliner Amokläufer tot

Nachdem ich gestern auf die Subjektivität der Onlineausgabe des Stern eingegangen bin viel mir heute auf bild.de eine Schlagzeile auf. Und zwar, wie die Bild ja immer so schön blumig in den Überschriften formuliert: „Berliner Messer-Mann stirbt im Krankenhaus. Da ich überhaupt nicht wusste worum es geht habe ich das Thema mal eben im Internet recherchiert. Fakt ist wohl, dass ein ca. 50 Jahre alter Mann in Berlin Wedding auf offener Straße mit einem oder mehreren Messern sowie einer Axt bewaffnet Passanten bedrohte. Auch die zur Hilfe gerufene Polizei wurde bedroht und angegriffen. Weder der Einsatz von Pfefferspray, Schlagstock auf die Hand mit der die Waffen gehalten wurden, der Einsatz eines Diensthundes und sogar den Gebrauch der Schusswaffen konnten den Mann nicht entwaffnen und auch nicht zur Aufgabe bewegen. Selbst nachdem er bereits angeschossen war!

Die Berichterstattung der Medien hält sich sehr in Grenzen und ist durchweg sehr objektiv. Einzig Bild.de erweckt von Anfang an die Eindruck, als wäre die Polizei mit unangebrachter Gewaltanwendung gegen den Verbrecher vorgegangen. Untermauert wird das Ganze noch von einem Video, welches zumindest einen Teil des Aktion belegt.

Da muss sich die Bild (und alle anderen, die den Polizeieinsatz für überzogen halten) ja schon fragen lassen, was denn die Polizei hätte machen sollen. Einen bewaffneten, aggressiven Verbrecher einfach so durch die Straßen von Berlin laufen lassen. Unsere Ordnungshüter machen sich ja unglaubwürdig und lächerlich wenn Sie auf diese Weise vor dem Verbrecher kneifen. Da darf man sich dann aber auch nicht wundern, wenn der Respekt der kriminellen Bevölkerung vor der Polizei gleich Null ist.

Fehlverhalten von Beamten aufzeigen ist eine Sache. Gewaltbereite Verbrecher als Opfer darzustellen m. E. vollkommen daneben.

« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 ... 64 »