jagato.de – Dies und Das

Kategorie: Ernährung

Gesunde Ernährung vor dem Hintergrund der menschlichen Entwicklung

Vieles was uns heute von Politikern, den Medien, vielen (selbst ernannten) Fachleuten, aber auch von einigen Wissenschaftlern erzählt wird stimmt nicht immer und sollte man nicht unkritisch übernehmen. Zur Zeit lese ich „Die kurze Geschichte der Menschheit“ von Yuval Noah Harari. Übrigens das beste Buch, welches ich in letzter Zeit gelesen habe. Sehr interessant und läßt sich gut lesen. Auf jeden Fall bin ich bei der Lektüre auf einen Punkt besonders aufmerksam geworden, den ich hier ein wenig weiter ausführen möchte.

Ich bin Baujahr 1960 und habe daher sogar noch die Nachwirkungen des Krieges und der damit verbundenen Entbehrungen auf die Ernährungsgewohnheiten erlebt. Damals war aß man viel und deftig und der Teller wurde selbstverständlich leergegessen. Als junger Mann erlebte ich dann die Biowelle mit. Damals in Westberlin schossen die Bioläden wie Pilze nach dem Regen aus dem Boden. Und kurz darauf schwappte die Biowelle weiterlesen… »

Grillen von selbstgemachten Spießen und Fleischbällchen

Das Wetter der letzten Tage (deutlich über 30 Grad im Schatten) hat selbst mir als begeistertem Hobbykoch die Lust in der heißen Küche zu stehen etwas vermiest. Um so besser für meine treuen Leser. Dann statt dessen habe ich mir mal wieder über das Grillen im Garten gemacht und bin auf einige neue Rezepte aufmerksam geworden.

Aber zuerst muss ich mal zu meiner Schade gestehen, dass die erste Grillaktion nicht wirklich begeisterte. Die Gäste haben zwar nicht gemeckert — aber das lag wahrscheinlich mehr an der Höflichkeit und dem guten Benehmen meiner Freunde. 😉 Ich zumindest war nicht begeistert. Zuerst wollte (war ein sehr windstiller Tag) die Kohle nicht richtig angehen, danach brannte die Kohle auf einmal wie Zunder. Dementsprechend verwandelten sich die Würstchen innerhalb von Sekunden zu Brikett und das Bauchfleisch tropfe nur so in die Kohle. Der Erfolg dieses Tropfens war der, als wenn man Kerosin ins Feuer gießt.

Beim zweiten Mal habe ich mir geschworen wird alles besser. Zuerst habe ich mir mal einen dieser Grillanzünder besorgt, in die die Kohle praktisch wie in einen Kamin gefüllt wird weiterlesen… »

Ente auf dem Hähnchengrill

Jetzt wo die kältere Jahreszeit beginnt macht man ja mal wieder öfter was in der Küche. Und dabei ist mir aufgefallen das wir seit etlicher Zeit keinen Hähnchengrill mehr haben. Und da ich schon lange nichts mehr aus dem Küchenbereich berichtet habe hier mal ein Paar Erfahrungen von mir.

Früher hatten wir mal einen einfachen Grill in den sogar zwei Hähnchen nebeneinander Platz hatten. Das war immer eine tolle Sache. Denn mit der Zubereitung des Hähnchens hat man ja im Grunde wenig Arbeit. Lediglich das Hähnchen auf den Spieß weiterlesen… »

Lebensmittelvergiftung durch abgelaufenes MHD

Seit unsere Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU) Mitte März die Studie der Universität Stuttgart vorstellte springen alle auf den fahrenden Zug auf. Für diejenigen, die es nicht mitbekommen haben: Laut der Studie werden bundesweit irrsinnige Mengen Lebensmittel einfach weggeworfen obwohl sie noch genießbar sind. Bereits in meinem Artikel „Werfen Sie Speisereste leichtfertig weg?“ habe ich meine prinzipielle Zustimmung zu dieser Thema ausgesprochen. Der aufmerksame Leser wird bei der Lektüre meines Beitrag allerdings gemerkt haben, dass ich das Thema Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) sorgfältig vermieden habe. Wie sich herausgestellt hat zu recht. weiterlesen… »

Schinkenröllchen mit grünen Bohnen

Ich habe ja versprochen ab und an mal ein interessantes Rezept hier zu veröffentlichen. Das folgende ist insofern interessant, als es recht leicht herzustellen ist. Wirklich auch für absolute Anfänger überhaupt kein Problem. Übrigens sowohl als Vorspeise als auch als Hauptgericht zu verwenden. Und zwar soll das Ganze folgendermaßen aussehen:

Schinkenröllchen mit grünen Bohnen

Vertun Sie sich nicht, auch von der recht spärlich anmutenden Portion kann man satt werden. Allerdings hätte ich noch eine Kartoffel dazu legen sollen. Die Röllchen sind nämlich relativ stark salzig, so das man die Kartoffeln gut dazu essen kann. In Verbindung mit den ungesalzenen Kartoffeln sind die Röllchen nämlich sehr schmackhaft.

Was wir benötigen weiterlesen… »

Zwiebelkuchen kalt und warm

Nach meiner kleinen Anleitung und Rezept zum Pizza selber machen und einfrieren habe ich mal ein paar Experimente mit dem Teig durchgeführt. Das man mit dem Teig auch prima Pizzabrötchen hin bekommt brauche ich ja wohl kaum zu erwähnen. Aber bei der Suche nach Gerichten, für die man Hefeteig benötigt, bin ich schnell auf den Zwiebelkuchen aufmerksam geworden.

Zwiebelkuchen wird traditionell zu den ganz frischen Weinen und auch zum Federweißer gereicht. Da Zwiebelkuchen in der Regel warm genossen wird hier der kleine Tipp, in mal kalt zu probieren. Mir persönlich hat er nämlich gut gekühlt aus dem Kühlschrank auch sehr gut geschmeckt.

Aus der folgende Menge weiterlesen… »

Pizza selbst gemacht

In den meisten deutschen Haushalten findet man Tiefkühlpizzas auch kurz TK-Pizza genannt. So auch in unserem Eisschrank. Ist ja auch praktisch für den kleinen Hunger (so eine Pizza hat gut und gern 700-900 kcal) zwischendurch. Allerdings schmecken mir die TK-Pizzas seit einigen Jahren nicht mehr so gut. Bei wirklich billigen Pizzas kann ich das noch verschmerzen. Die werden dann einfach noch zusätzlich belegt oder zumindest mit Käse aufgepeppt. Im Grunde kann man dann aber auch direkt zur teureren Markenware greifen. Aber auch hier hält sich meine Begeisterung mittlerweile sehr in Grenzen.

Die erste Alternative, die ich mir überlegt habe ist eine frische Pizza vom Pizzataxi weiterlesen… »

Abnehmen ohne Diät, Kapitel 3

Muss ich überhaupt abnehmen?
Mit meinen Tipps und Ratschlägen möchte ich in erster Linie Menschen ansprechen, die wirklich zu viel wiegen. In der einschlägigen Literatur findet man zahlreiche Theorien. Die bekannteste ist wohl der BMI (Body Mass Index). Dort wird nach einer bestimmten Berechnungsmethode ein individueller Wert ermittelt, der in bestimmten Grenzen liegen sollte. Gerne wird auch der Taillenumfang verwendet bzw. dieser mit anderen Körpermaßen (zum Beispiel der Körperlänge) in Relation gesetzt. Sehr bekannt (weil relativ alt) ist der Broca-Wert. Hier wird einfach von der Körpergröße weiterlesen… »

Abnehmen ohne Diät

Einleitung
Ständig werden wir von irgendwelchen Diäten, meist (aber nicht nur) in Frauenzeitschriften, bombardiert. Das passt ja auch zum Thema. Denn wenn man sich mal wieder die Hungerhaken auf den Laufstegen weiterlesen… »

Spanisch essen – nicht nur im Urlaub

Die mediterrane Küche erfreut sich in Deutschland und eigentlich dem gesamten Rest der Welt großer Beliebtheit.
Natürlich kann mediterrane Küche nur als Sammelbegriff verstanden werden. Meist assoziiert man damit lukullische Genüsse aus Mittelmeer Anrainer Staaten wie Italien, Griechenland oder dem Süden Frankreichs. Die Küche eines großen Landes aus der Mittelmeerregion ist in den Nennungen etwas unterrepräsentiert. Die Rede ist natürlich von Spanien.
Mit dem Königreich auf der iberischen Halbinsel verbindet man oftmals andere Dinge als kulinarische Erlebnisse. Mit seiner langen Küstenlinie, viel Sonnenschein und sehenswerten Städten gilt Spanien als das klassische Urlaubsland. Von der spanischen Küche kennen viele Menschen lediglich die Paella. Doch damit tut man der dortigen Kochkunst Unrecht. Denn es gibt viel zu entdecken in der Küche weiterlesen… »

1 2 3 »