jagato.de – Dies und Das

Kategorie: Genuss

Frische Landmilch „pasteurisiert – länger haltbar“ ist mit Keimen belastet

Untertitel: Fallstricke beim Joghurt selber machen

Keine Panik, ich möchte Ihnen nicht den Appetit auf Frischmilch verderben. Aber sicherlich handelt es sich um ein interessantes Thema, worauf ich zufällig aufmerksam geworden bin und vielleicht auch andere interessiert. Aber mal der Reihe nach.

Ich habe früher immer den billigsten Joghurt gekauft den man bekommen konnte. Als absoluter Fan von Feinkost-Aldi (Nord) war ich auch stets mit den Produkten zufrieden. Irgendwann bin ich dann auf den 500 g Becher umgestiegen (Thema Müllvermeidung). Und irgendwann viel später viel mir auf, dass dieser Joghurt eigentlich nicht mehr die Bezeichnung Joghurt verdient hat. Denn der Joghurt ist nicht stichfest sondern eher flüssig. Wenn man einen Joghurtdrink herstellen möchte ist dieser Joghurt sicherlich gut geeignet. Wenn man mit dem Joghurt kochen möchte kommt es auf das Gericht an und zum Löffeln ist er gar nicht geeignet. Leider ist diese Qualität des Joghurts wohl mittlerweile üblich. Denn auch der Umstieg auf andere Sorten, Hersteller und Händler hat mir keinen für meine Zwecke geeigneten Joghurt bieten können.

Aber wie sagt man so schön, selbst ist der weiterlesen… »

Die Shisha und ich – Viel mehr als nur blauer Dunst…

„Ich dachte, du rauchst nicht…“ – Das war einer der Sätze, die ich immer öfter zu hören bekam, als ich in einem Nebensatz ankündigte, dass ich nach meinem verdienten Feierabend eine Wasserpfeife zur Entspannung genießen würde.

Angefangen hat alles, als ich zum 18. Geburtstag von einigen Freunden eine Shisha geschenkt bekommen habe und so groß die Freude darüber auch war, der zweite Gedanke war, wann diese denn daheim einmal benutzt werden würde, wo meine Eltern doch von Rauchen so rein gar nichts halten. Zu meiner Überraschung war diese Befürchtung weiterlesen… »

Spätzle selber machen

Sofern Sie ein Nudelfan sind, haben Sie sich bestimmt schon einmal Gedanken darüber gemacht, ob man nicht Nudeln auch selber machen kann. Bisher habe ich die Anschaffung einer Maschine für Nudeln immer gescheut. Maschine hört sich für mich immer danach an, dass man nach getaner Arbeit erst einmal stundenlang die selbige reinigen muss. Und dafür bin ich einfach zu faul. Als Kind hatte meine Mutter eine elektrische Saftpresse (Zentrifuge), die hat zwar klasse Saft ergeben, war aber eine Strafe Gottes (oder sonst eines höheren Wesens) bezüglich der Reinigung. Insofern bin ich da wohl auch etwas voreingenommen.

Wie auch immer, bei Spätzle ist alles anders. Da braucht man wirklich keine Maschine für, denn der Teig muss nicht besonders geknetet, durchgewalkt oder gewalzt werden. Ich verrate Ihnen hier mal mein Rezept, obwohl es im Internet bestimmt ganz viele Spätzleanleitungen gibt.

Rezept: Zuerst wird erst einmal ein großer Topf mit Wasser aufgesetzt. Wenn alles gut klappt, kocht das Wasser, wenn wir mit dem Teig fertig sind. Für zwei Personen weiterlesen… »

Zeit für sich nehmen

Der Alltag verlangt uns Menschen viel ab. Müde und ausgebrannt fällt man Abends in sein Bett. Ist ein Jahr vergangen fragt man sich wo die Zeit geblieben ist. Sie rast an uns in dem Alltagstrott vorbei. Hier wäre es dann an der Zeit sein Leben zu überdenken, denn so ist es wohl nicht der richtige Lebensweg. Jeder Mensch sollte für sich gut überlegen, was er gerne für sich tun würde, es die Zeit oder mangelnde finanzielle Mittel nicht erlauben. Wichtig ist es sich Zeit für sich selbst zu nehmen. Egal was man tun möchte, jedoch sollte es Zeit sein die entspannt und alle Sorgen auch mal vergessen lässt. Sei es sich nur einmal weiterlesen… »

Zigarren kommen nicht nur aus Kuba

Seit einigen Urlauben auf Kuba und insbesondere durch meinen guten Freund Arno aus Lindau habe ich mit der schönen Gewohnheit des Zigarrenrauchens Kontakt gefunden. Gerade wenn man in der Karibik seinen Urlaub verbringt, kommt man um das Zigarre rauchen nicht herum. Die vorherrschende Meinung, das jeder Kubaner 24 Stunden am Tag eine Zigarre im Mund hat, ist sicherlich übertrieben. Aber der Zigarrenexport ist nun mal (neben dem Tourismus und dem Rum) einer der Hauptexportartikel. Und wie in jedem andere Urlaubsland auch, gibt es auch im kommunistischen Kuba genug Straßenhändler weiterlesen… »